F1 bleibt auch in der Hitze ganz cool!

von | Mai 29, 2017 | F1-Jugend | 0 Kommentare

F1 bleibt auch in der Hitze ganz cool!

SG Schwabbruck/Schwabsoien – TSV Peiting 0-4 (0-2)
0:1 Raphael Schmid
0:2 Raffael Mayr
0:3 Maxi Seidel
0:4 Manuel Keller

Aufstellung: David Schmutz – Ender Cicekli, Raphael Schmid, Maxi Seidel. Samuel Block, Lukas Greil, Manuel Keller – Raffael Mayr, Marek Gutmann

Schwabbruck – Auch im 4. Punktspiel gingen unsere F1-Jungs als Sieger vom Platz. Bei tropischen Temperaturen blieben die Burschen ganz cool und holten sich den nächsten Sieg, mit wieder einer sehr starken Leistung. Wie immer waren die Jungs vom Brucker Berg körperlich sehr präsent. Wir waren aber gut darauf eingestellt und erspielten uns durch schnelle Kombinationen immer wieder tolle Torchancen. Wie in der letzten Begegnung ließen wir aber leider sehr viele 100%ige liegen. So dauerte es bis zur 17. Spielminute bis zum Führungstreffer. Raffael Mayr schlug eine lange Ecke und wie einstudiert, lauerte Raphael Schmid im Rückraum und nagelte das Leder unter die Latte. 2 Minuten später schlug unsere Nr. 11 dann selber zu. Nach einem schönen Ballgewinn durch Manuel Keller im Mittelfeld, schickte dieser Raffael Mayr auf die Reise und unser Raffi hämmerte den Ball ins lange Eck zum 2-0 Pausenstand.

Auch in der 2. Hälfte blieb es beim gewohnten Bild. Wir bestimmten die Partie und Schwabbruck versuchte durch lange Bälle zum Erfolg zu kommen. Aber auch heute war unsere Defensive stets aufmerksam und dann hatten wir mit unserem David Schmutz ja auch noch einen Torhüter, der seinen Kasten sauber hielt. Vorne ließen wir weiter einiges liegen, aber die Spielweise war trotzdem wieder sehr beeindruckend. In der 33. Spielminute nutzten wir dann wieder eine Ecke zum Torerfolg. Raffael Mayr legte den Ball in den Rückraum und Maxi Seidel machte mit einem satten Schuss das 3-0. Auch dies war eine einstudierte Variante und so etwas freut einen Trainer natürlich doppelt, wenn die Jungs diese Dinge so umsetzen. Den Schlusspunkt setzte dann Manuel Keller mit einer schönen Einzelaktion. Nachdem er 3 Gegenspieler stehen ließ, wuchtete er den Ball zum 4-0 in die Maschen.

Die Bilanz lässt sich natürlich sehen! 4 Spiele – 4 Siege – 42-2 Tore!!!

Jetzt geht die Reise in die Steiermark zum Zirbenlandcup! 32 Teams kämpfen da in unserer Altersklasse um den Titel. Schau ma mal was geht!!!