5-1 Erfolg für die F1-Jungs im Derby gegen Schongau!

von | Jun 20, 2017 | F1-Jugend | 0 Kommentare

5-1 Erfolg für die F1-Jungs im Derby gegen Schongau!

TSV Schongau – TSV Peiting 1-5 (0-1)
0:1 Lorenz Edelmann
1:1
1:2 Lorenz Edelmann
1:3 Eigentor
1:4 Lorenz Edelmann
1:5 Raffael Mayr

Aufstellung: Moritz Edinger – Ender Cicekli, Raphael Schmid, Maxi Seidel. Lorenz Edelmann – Samuel Block, Lukas Greil, Manuel Keller – Raffael Mayr, Marek Gutmann

Schongau – Nach nur einem Tag Pause standen unsere F1-Jungs schon wieder auf dem Platz. Im Derby gegen den TSV Schongau brauchten wir eine Hälfte, um wieder in Fahrt zu kommen. Am Ende war es dann aber ein doch ungefährdeter 5-1 Erfolg für uns.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Beide Teams passten sich den Temperaturen an und verzichteten auf die nötige Laufarbeit. Viel zu ballverliebt und ohne Biss wurden viele Zweikämpfe verloren und Torchancen waren eher Mangelware. Zur Führung benötigten wir dann auch eine Standardsituation. Lorenz Edelmann zog ab und der Ball lag im Schongauer Kasten.

In der Halbzeitansprache gab es dann ein paar deutlichere Worte und die Jungs schienen die Ansprache auch gebraucht zu haben. Plötzlich lief der Ball, die Zweikämpfe wurden gewonnen und wir erspielten uns auch schöne Chancen. Genau in dieser Phase passierte dann ein verunglückter Rückpass. Ein Schongauer Stürmer schnappte sich die Kugel und ließ unserem Moritz keine Chance. Doch wir ließen uns vom Ausgleich nicht aus dem Konzept bringen. Nach einem wunderschönen Spielzug über 3 Stationen, brachte uns Lorenz Edelmann wieder in Führung. Kurz darauf fälschte ein Schongauer Verteidiger die Kugel nach einem Eckball ins eigene Tor ab. Weiter ging es nur noch in eine Richtung. Ein schöner Steilpass von Raphael Schmid auf Lorenz Edelmann, der den Keeper umspielt und ins leere Tor einschiebt – Traumtor! Pfosten, Latte und weiter ganz viel Druck – die Jungs hatten wieder alles im Griff. Manuel Keller sieht Raffael Mayr im Zentrum und der versenkt überlegt ins lange Eck zum Endstand von 5-1.

Fazit – Die F1 ist in der Punktrunde weiter eine Klasse für sich. Trotz einer verschlafenen ersten Hälfte, reicht es auch beim wohl stärksten Gegner in der Punktrunde zu einem klaren Erfolg. Schon am Freitag geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Ingenried – Bericht folgt.