E1 erreicht beim Merkur Cup Kreisfinale einen starken 3. Platz!

von | Mai 7, 2018 | E1-Jugend | 0 Kommentare

E1 erreicht beim Merkur Cup Kreisfinale einen starken 3. Platz!

Hohenfurch – Es war ein hoch emotionales Wochenende für unsere E1. Nach einem Spiel am Freitag, wo ich mir den Bericht erspare, standen wir am Sonntag im Kreisfinale vom Merkur Cup. Die Vorzeichen waren leider nicht so gut, so stand unser Manuel Keller mit Krücken am Spielfeldrand und 2 Spieler gingen angeschlagen ins Turnier. Dann spielten wir in der Gruppe mit den hochgehandelten Favoriten vom SV Hohenfurch und der SG Apfeldorf/Kinsau. Der SC Böbing komplettierte die Gruppe B und war auch gleich unser Auftaktgegner.

Wir begannen sehr vorsichtig und waren in den Anfangsminuten immer einen Schritt zu spät. So gelang dem SC Böbing auch die frühe Führung. Der Rückstand weckte die Burschen dann aber auf und es entwickelte sich eine gute Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Das Thema Chancenverwertung wird in der kommenden Trainingswoche auch noch einmal auf dem Programm stehen.;-) Leider lassen wir hier immer noch sehr viel liegen´. Die Art und Weise, wie wir uns diese Chancen erspielen, ist aber umso beeindruckender. Gegen Böbing gelang uns noch der Ausgleich und so starteten wir mit einem Punkt ins Turnier.

In Partie Nummer 2 wartete dann der Gastgeber und Turnierfavorit aus Hohenfurch auf uns. Der SVH startete gleich mal mit einem 5-0 gegen die SG Apfeldorf/Kinsau und unterstrich seine Favoritenrolle. Wir waren auf die Offensivqualitäten aber vorbereitet und ließen hinten nicht viel zu. Trotzdem gelang dem SVH nach einer schönen Kombination die 1-0 Führung. Nach dem Seitenwechsel versuchten wir weiter defensiv gut zu stehen und gelegentlich mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen. Unser Konzept ging auf und mit einem super Konter erzielten wir den Ausgleich und holten auch im zweiten Spiel einen Punkt. Der SC Böbing überraschte dann in seinem 2. Spiel die SG Apfeldorf/Kinsau und holte mit einem 2-1 Erfolg 3 weitere Punkte. So war die Ausgangslage vor dem abschließenden Gruppenspiel super spannend.

Die Begegnung gegen die SG Apfeldorf/Kinsau war dann nichts für schwache Nerven. 3x lagen wir im Rückstand und am Ende holten wir uns mit einem 4-3 unseren ersten Sieg. Der war dann auch noch 4 Punkte wert, weil es ab 3 erzielten Treffern einen Zusatzpunkt gab. Der SC Böbing gewann dann auch noch völlig überraschend gegen den SV Hohenfurch und so standen der SC Böbing und der TSV Peiting im Halbfinale. Für beide Teams ein super Erfolg.

Im Halbfinale trafen wir dann auf den 1. der Gruppe A. Für unsere Jungs eine wirklich schwierige Partie, weil hier einfach sehr viel Emotion mitspielte. Am Ende war es eine 0-1 Niederlage, nach einer super Leistung gegen den späteren Turniersieger aus Schongau. Unser Kapitän trug das Trikot unserer Nummer 10 und die Jungs lieferten einen tollen Kampf, der am Ende leider nicht belohnt wurde.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir dann auf den TSV Altenstadt. Mit wunderbaren Kombinationen erspielten wir uns jede Menge an Chancen und am Ende war es ein 2-0 Erfolg und der 3. Platz für unsere Burschen.

Respekt und Fairness sollten wir unseren Kindern beibringen und vorleben. An diesem Wochenende erlebten wir viele dieser wunderbaren Momente, die unseren Sport so schön machen. Leider aber auch einige sehr unschöne Situationen auf und neben dem Platz. Wir gratulieren dem TSV Schongau und dem SC Böbing zum Einzug ins Bezirksfinale und wünschen beiden Teams viel Glück. Meinen Jungs gratuliere ich zu einem fantastischen Wochenende, wo wir gezeigt haben, wie man mit spielerischen Mitteln auch tollen Fußball liefern kann. Meinen verletzten Jungs wünsche ich baldige Genesung und der Rest der Truppe darf am kommenden Mittwoch schon zum nächsten Punktspiel ran.

 

Aufstellung: Moritz Edinger Tobias Doms, Philipp Eirich, Manuel Arndt, Silvan Dopfer, Raphael Schmid, Raffael Mayr, Lorenz Edelmann, Ender Cicekli, Lukas Greil

Torschützen: Tobias Doms und Phillip Eirich je 3, Lorenz Edelmann, Raphael Schmid