E1 erkämpft sich Derbysieg in Peissenberg

von | Okt 8, 2017 | E1-Jugend | 0 Kommentare

E1 erkämpft sich Derbysieg in Peissenberg

 Peissenberg – Auch das 2. Punktspiel endete mit einem Erfolg für unsere E1. Beim starken TSV Peissenberg war es aber bis zum Schluss sehr spannend und es brauchte eine kämpferisch sehr starke Leistung.

Bei ganz üblen äußeren Bedingungen startete die Begegnung und es war wirklich nicht einfach für die Jungs. So machte ein Peissenberger Verteidiger gleich die Erfahrung, dass ein Rückpass bei glitschigen Untergrund nicht von Vorteil ist – Eigentor und die schnelle Führung für uns. Dann wurde es körperlich immer intensiver und für unsere 2008er und 2009er ist so mancher 2007er Gegenspieler schon eine Herausforderung. Aber genau diese Herausforderung suchen wir ja und wir nahmen den Kampf immer besser an. Auch ein zwischenzeitlicher 2-1 Rückstand warf uns nicht aus der Bahn. Bis zur Halbzeit drehten wir die Partie wieder und so ging es mit einer 3-2 Führung in die Pause. Diese ließ man aber wegen dem üblen Wetter ausfallen und man einigte sich darauf, dass die Partie sofort fortgesetzt wird.

Wir waren jetzt mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen und damit hatte der Gastgeber seine Probleme. Mit dem überfälligen 4-2 sollten wir etwas Ruhe in die Partie bringen. Leider brachten wir aber durch ein Geschenk die Peissenberger wieder heran. Nach einem schönen Eckball von Tobias Doms, der an diesem Tag nicht nur wegen seiner 3 Treffer eine tolle Partie machte, köpfte Manuel Keller zum 5-3 ein. Jetzt war der Sack zu – dachten wir. Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, aber irgendwie wollte der Schiedsrichter nicht abpfeifen. Durch ein weiteres Geschenk erzielte der Gastgeber das 4-5. Jetzt durfte der Schiedsrichter plötzlich nicht mehr abpfeifen und so konnte unser Moritz im Tor noch einmal zeigen, dass er ein klasse Torhüter ist. Mit einer tollen Fussabwehr verhinderte er den Ausgleich und dann endete die etwas ausgedehnte Nachspielzeit. Der Jubel war groß bei den Jungs und der Sieg war richtig hart erkämpft. Aber genau so soll es auch sein. So eine Begegnung, wo jedem Spieler alles abverlangt, bringt uns viel weiter, als ein 10-0 ohne Gegenwehr. Am Mittwoch kommt es jetzt zum Gipfeltreffen gegen den SV Hohenfurch. Die 2 einzigen ungeschlagenen Teams treffen aufeinander.

 

Aufstellung: Moritz Edinger – Maxi Seidel, Raphael Schmid, Lorenz Edelmann, Manuel Keller, Raffael Mayr, Samuel Block, Phillip Eirich, Tobias Doms, Silvan Dopfer, Lukas Greil

Torschützen: 3x Tobias Doms, Manuel Keller, ET