Tolles Spiel – keine Punkte

von | Nov 24, 2016 | D1-Jugend | 0 Kommentare

Tolles Spiel – keine Punkte

TSV Peiting – JFG Lechrain  (2:3)
0:1 Manuel Bauer  (17.)
0:2 Nico Altenried (33.)
0:3 Philipp Settele  (41.)
1:3 Raphael Zwerschke (45.)
2:3 Sebastian Tausch (51.)

Aufstellung:  Niklas Greil, Tim Enzmann,  Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Zacharias Gschrei, Simon Oswald, Luis Wamdschura, Enrico Hemmel, Sebastian Tausch

Im letzten Heimspiel des Jahres sahen die Zuschauer ein sehr gutes und abwechslungsreiches D-Juniorenspiel auf sehr gutem Niveau. Leider mussten wir wieder auf einige Stammkräfte verzichten, doch im Gegensatz zum letzten Wochenende, hatten wir eine komplette Mannschaft zur Verfügung. Die ersten Minuten waren bereits sehr verheissungsvoll. Beide Mannschaften suchten den direkten Weg zum Tor. Die größte Möglichkeit hatte Maxi Neufing, der nach einem Freistoß aus kurzer Entfernung am Pfosten scheiterte. Fast im Gegenzug dann die Führung für die Gäste. Nach einem Eckball verlängerte Manuel Bauer den Ball unhaltbar für Torwart Niklas Greil ins Peitinger Tor. Der Gegentreffer wurde sehr schnell verdaut und der Ausgleich lag bereits vor der Halbzeit in der Luft. Doch vor dem Tor fehlte die letzte Entschlossenheit oder der Torhüter der Lechrainer war auf den Posten.

Nach dem Wechsel dann der Doppelschlag zum 0:3 innerhalb von nur sieben Minuten schien die Partie entschieden. Doch die Moral der Mannschaft um Kapitän Maxi Neufing war wieder einmal vorzüglich. Unberirrt vom Ergebnis rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Simon Oswald, Maxi Neufing und Enrico Hemmel hatten den Anschlusstreffer auf den Fuß. Doch erst ein Weitschuss von Raphael Zwerschke brachte den längst verdienten ersten Treffer. Jetzt erhöhten wir nochmal den Druck und kamen neun Minuten vor Schluss zum verdienten Anschlusstreffer. Ein Schuss von Einwechselspieler Sebastian Tausch wurde noch ein wenig abgefälscht, so dass der Gästekeeper keine Abwehrchance mehr hatte. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch. Natürlich hatten die Lechrainer bei einigen Kontern die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, doch entweder der letzte Pass kam nicht präzise genug oder sie scheiterten an Niklas Greil, der seine Mannschaft so im Spiel hielt.

Nach einer Ecke hatten die Peitinger bereits den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball von Simon Oswald fand aus kurzer Entfernung keinen Abnehmer und die Gäste brachten den Ball mit viel Mühe aus der Gefahrenzone. So blieb es bei der knappen Niederlage in einem tollen Fußballspiel, wo wir als Verlierer, dennoch mit erhobenen Hauptes, den Platz verlassen konnten.

Fazit: Spielerisch eine tolle Vorrunde, leider verpassten wir es, uns öfters zu belohnen. Dennoch ist das Trainergespann sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft. Jetzt werden wir bis Weihnachten in der Halle nur zocken und an einigen Hallenturnieren teilnehmen, um dann ab Februar uns gezielt auf die Rückrunde vorzubereiten.