D1 muss in Dingolfing beim Cordial-Cup Lehrgeld bezahlen

von | Apr 17, 2017 | D1-Jugend | 0 Kommentare

D1 muss in Dingolfing beim Cordial-Cup Lehrgeld bezahlen

Bereits um 6.00 Uhr morgens machten wir uns am Ostersamstag auf den Weg nach Dingolfing. Mit 15 Spielern, 3 Trainer und vielen Fans starteten wir das Abenteuer Cordial-Cup. Nach 2 1/2 Stunden erreichten wir unser Ziel. Im ersten Gruppenspiel standen wir dem FC Mühldorf gegenüber, der aktuell in der Kreisliga Inn/Salzach den zweiten Platz belegt. Von Beginn an setzten uns die Mühldorfer unter Druck, doch unsere Abwehr stand gut und hatte auch das nötige Glück auf ihrer Seite. Beim ersten gefährlichen Konter konnte Maxi Neufing nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Raphael Zwerschke übernahm die Verantwortung und versenkte die Kugel sicher zur vielumjubelten 1:0 Führung. Mit aller Macht versuchten unsere Jungs mit großen Einsatz diesen Vorsprung über die Zeit zu retten. Einmal klatschte der Ball gegen den Pfosten und zweimal war Torhüter Niklas Greil zur Stelle. Als der Schiedsrichter dann endlich abpfiff, war die Freunde natürlich riesengroß. Ein optimaler Start war gelungen und wir freuten uns schon auf die nächste Aufgabe, die keine geringere war, wie die SpVgg Landshut, die aktuell den 2. Platz in der Bezirksoberliga Niederbayern belegen. Und bereits nach zwei Minuten musste Torwart Niklas Greil zum ersten Mal hinter sich greifen. Dennoch versuchten wir immer wieder Nadelstiche nach vorne zusetzen und den Gegner bereits in ihrer Hälfte anzulaufen. So zwangen wir auch den scheinbar übermächtigen Gegner zu Fehlern. Einen davon, ein zu kurz gespielter Rückpass, schnappte sich Nick Mitgefaller spielte den Torhüter noch aus und schob zum überraschenden 1:1 ein. Jetzt hatten man den Favorit sichtlich gereizt. Immer wieder rollten die Angriffe auf unser Tor zu und so war der Führungstreffer eine logische Konsequenz. Nur kurze Zeit später gab es dann zu allem übel noch einen Foulelfmeter für Landshut, den aber Niklas Greil klasse abwehren konnte. Jetzt ging natürlich noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft, leider aber ohne die Möglichkeit zum Ausgleich zu bekommen. Kurz vor Spielende dann doch die Entscheidung durch das 3:1, was gleichzeitig der Endstand war. Im dritten Gruppenspiel hieß der Gegner FC Eintracht Bamberg 2010, der aktuell den 3. Platz in der Bezirksoberliga Oberfranken belegt. Bereits nach zwei Minuten lag man mit 0:1 in Rückstand und man erhielt in diesem Spiel eine Vorführung, was am Ende zu einem 0:3 führte. Nach dem furiosen Start wurden wir doch recht hart auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Im letzten Gruppenspiel ging es nun gegen den FC Dingolfing 2, die in der Kreisliga Straubing aktuell den 3. Platz belegen. Mit einem Sieg wäre theoretisch noch der 2. Platz in der Gruppe möglich, welcher dann zum Viertelfinale berechtigen würde. Doch man erkannte unserer Mannschaft an, dass die beiden deutlichen Niederlagen Spuren hinterließen. Ungewohnt viele Fehlpässe, zu weit weg von den Gegenspieleren, war das Hauptproblem. Auch das Spiel nach vorne war zu wenig zwingend und wenn man die Möglichkeit zum Abschluss hatte, ging man fahrlässig damit um. Die Dingolfinger konnte nach fünf Minuten mit einem Sonntagsschuss die 1:0 Führung erzielen, welche dann bis zum Schlusspfiff Bestand hatte. Jetzt war natürlich die Stimmung ein wenig getrübt. Am Ende belegten wir den 4. Platz in unserer Gruppe, welcher Dank unseres Auftaktsieges gegen den FC Mühldorf zustande kam. Im Platzierungsspiel traf man nun im Spiel um Platz 14 auf die JFG Gäubodenkickers, die ebenfalls in der Bezirksoberliga Niederbayern spielen und dort im Augenblick den 6. Tabellenplatz belegen. Auch in diesem Spiel waren wir unterlegen, es fehlte die Durchschlagkraft nach vorne und nur mit viel Glück hielt man bis kurz vor Schluss ein 0:0. Ein Abwehrfehler führte dann doch noch zur Niederlage und so stand am Ende ein 15. Platz in einem wirklich toll besetzten Turnier.

Fazit: Auch wenn man nur ein Spiel gewinnen konnte war es ein tolles Erlebnis gegen durchwegs höherklassige Mannschaften zu spielen und wir werden daraus lernen. Bedanken wollen wir uns beim Jugendförderverein, dem Jugendkonzept der FA Peiting, sowie bei den Eltern für die tolle Unterstützung. Bereits am nächsten Samstag heißt es im Punktspiel gegen den TSV Landsberg den erfolgreichen Rückrundenstart mit 3 Siegen in Folge zu bestätigen.

Aufstellung: Niklas Greil, Tim Enzmann, Felix Egger, Tobias Berchtold, Nick Mitgefaller, Sebastian Tausch, Simon Oswald, Maxi Neufing, Raphael Zwerschke, Louis Grothmann, Loris Rexhepi, Gregor Gutmann, Enrico Hemmel, Luis Wandschura, Danny Woitge