1:4 Niederlage beim Tabellenführer

von | Mai 9, 2017 | D1-Jugend | 0 Kommentare

1:4 Niederlage beim Tabellenführer

TSV Peißenberg – TSV Peiting 4:1 (3:0)

1:0 Simon Daisenberger (3.)
2:0 Markus Träger (8.)
3:0 Markus Träger (15.)
3:1 Enrico Hemmel (44.)
4:1 Simon Daisenberger (48.)

Aufstellung: Niklas Greil — Tim Enzmann, Danny Woitge, Felix Egger – Raphael Zwerschke, Louis Grothmann, Maximilian Neufing – Simon Oswald, Gregor Gutmann – Nick Mitgefaller, Enrico Hemmel, Loris Rexhepi.

Peißenberg | Man hatte sich viel vorgenommen beim Spiel in Peißenberg, man war ja noch immer unbesiegt in der Rückrunde. Die Serie mit drei Siegen und einem Unentschieden wollte man unbedingt fortsetzen. Von Beginn an waren die Gastgeber sehr engagiert und man merkte ihnen sichtlich an, dass sie die 5:0 Niederlage vom Hinspiel wettmachen wollten. Bereits in der 3. Spielminute gingen sie dann auch in Führung und konnten nur fünf Minuten später sogar auf 2:0 erhöhen. Natürlich ein denkbar schlechter Start für unsere Mannschaft, doch je länger das Spiel dauerte, umso besser kamen wir ins Spiel. In der 10. Minute dann die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch Gregor Gutmann scheiterte völlig freistehend am glänzend reagierenden Keeper. Im Gegenzug dann der nächste Nackenschlag für die Truppe um Kapitän Maxi Neufing. Einen schönen Spielzug nutzten die Hausherren zum 3:0. War das schon die Vorentscheidung? Vieles Sprach dafür, aber unsere Jungs kamen wieder zurück. Vor dem Wechsel hatte nochmal Gregor Gutmann den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch sein Schuss ging knapp über das Tor.

In der Halbzeitpause musste das Trainerteam die hängenden Köpfe wiederaufrichten. Man sprach kurz die Fehler an, um aber dann sofort die Mannschaft wieder positiv zu motivieren und ihnen Mut zu zusprechen. Ein schnelles Tor sollte der Schlüssel zu einer Aufholjagd werden. Nach dem Wiederanpfiff hatte Maxi Neufing dieses so gewünschte schnelle Tor auf den Fuß, doch auch unser Top Torjäger brachte die Kugel nicht im Peißenberger Gehäuse unter. Es sollte an diesen Tag scheinbar einfach nicht sein. Mitte der zweiten Halbzeit dann doch der inzwischen verdiente Anschlusstreffer zum 1:3. Doch es sollte am Ende bei diesen einen Treffer bleiben und Peißenberg erzielte in der 48. Minute das 4:1 das gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Ein verdienter Sieg des Tabellenführers, der an diesem Tag die bessere Mannschaft war. Wir konnten leider spielerisch und hauptsächlich beim Torabschluss nicht an den vorangegangenen Spiele anknüpfen. Dass wir es besser können werden wir bereits am Donnerstag im Nachholspiel bei der SG Traubing/Feldafing beweisen können.