Sieg im Elfmeterschießen

von | Okt 13, 2017 | C-Jugend | 0 Kommentare

Sieg im Elfmeterschießen

TSV Peiting – (SG) SV Raisting/FC Greifenberg 5:4 n.E. (0:0)

0:1 Luca Miller (40.)
1:1 Berkay Akkoyun (41.)

Aufstellung: Marcel Pätzold — Tobias Baarfüßer, Raphael Weiss, Maxi Heiß, Lukas Würzle – Korbinian Thoma, Tim Enzmann, Argjend Dedusevic – Danny Woitge (26. Zacharias Gschrei/ 60. Luis Wandschura/ 63. Sebastian Tausch), Maxi Neufing, Berkay Akkoyun – Auswechselspieler: –

Peiting | Nach den guten Ergebnissen und der Tabellenführung in der Liga stand nun wieder der Bau-Pokal auf dem Programm. In der 3. Runde ging es vergangenen Mittwoch gegen den viertplatzierten Kreisligisten (SG) SV Raisting/FC Greifenberg. Bei gutem Fußballwetter war man sehr gespannt auf diese Partie.

Die Mannschaft um Kapitän Maxi Heiß ging sehr konzentriert und voller Motivation in dieses Spiel. Nach anfänglichen Chancen auf beiden Seiten, wusste man jetzt schon, dass es eine enge Partie werden sollte. Durch den guten Einsatz der kompletten Abwehr konnten die Tormöglichkeiten der Gäste meist geblockt oder noch in letzter Sekunde geklärt werden. Und wenn doch ein Ball durchrutschte war Torwart Marcel Pätzold zur Stelle. Selbst hatte man aber auch gute Chancen, die Führung zu erzielen. Wie schon im letzten Spiel gegen Peißenberg fehlte auch hier die letzte Präzision und Durschlagskraft. Vor allem wenn es wieder über die Außenbahn ging erhielt man gute Chancen, z.B. Berkay Akkoyun, der durch seine Schnelligkeit kam, aber immer beim präzisen Abschluss scheiterte. Nach guten Chancen auf beiden Seiten, einer guten ersten Hälfte der FAP und etwas eigenem Unvermögen ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit ging es gleich schlecht los. In der 40. Minute erhielt der SV Raisting/FC Greifenberg einen Eckball. Dieser wurde mit zug auf den kurzen Pfosten geschlagen, Luca Miller erkennte das am schnellsten, lenkte den Ball entscheidend ab und erzielte somit das 1:0 für die Gäste. Von diesem Rückstand lies man sich gar nicht beirren. Gleich nach dem Anstoß spielte die FAP nach vorne. Ein paar Pässe später erhielt Mittelstürmer Maxi Neufing am rechten Sechzehnereck den Ball. Er ging Richtung Grundlinie und spielte dort noch zwei Gegenspieler aus. Es folgte eine scharfe und flache Hereingabe, wo Berkay Akkoyun vor dem Tor wartete. Letzterer musste bloß noch einschieben und somit der sofortige Ausgleich nur eine Minute nach der Führung der Gäste (41.). Die Partie ging darauf munter weiter, aber es fehlte meistens die letzte Präzision für den letzten Pass bzw. dem Abschluss. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Ungenauigkeiten kamen zustande. Die Partie fand nun zur meisten Zeit im Mittelfeld statt. Fünf Minuten vor Schluss hatten die Gäste noch eine sehr gute Chance mit einem Distanzschuss, aber Torwart Marcel Pätzold brachte gerade noch seine Fingerspitzen hin und lenkte den Ball über die Latte. Dann war das Spiel zu Ende. Elfmeterschießen!!!

Peiting beginnt:

  1. Kapitän Maxi Heiß verwandelt sicher: 2:1
  2. Marcel Pätzold hält den ersten Elfer (weiterhin 2:1)
  3. Argjend Dedusevic schießt flach ins Eck: 3:1
  4. John Schneider Mendoza verkürzt: 3:2
  5. Tobias Baarfüßer verwandelt sicher: 4:2
  6. Marc Herrmann trifft: 4:3
  7. Korbinian Thoma scheitert am Gästekeeper (weiterhin 4:3)
  8. Jakob Gröger gleicht aus: 4:4
  9. Berkay Akkoyun erzielt die Führung: 5:4
  10. SV Raisting/FC Greifenberg setzt den Ball an die Latte

Sieg nach Elfmeterschießen für den TSV Peitng mit 5:4.

Nun geht es am 24.10. in die 4. Runde des Bau-Pokals. Das nächste Spiel in der Liga findet kommenden Sonntag (15.10.) um 10:30 Uhr in Wildsteig statt. Hier geht es gegen die JFG Pfaffenwinkel.