Pflichtsieg gegen die JFG Pfaffenwinkel

von | Okt 17, 2017 | C-Jugend | 0 Kommentare

Pflichtsieg gegen die JFG Pfaffenwinkel

JFG Pfaffenwinkel – TSV Peiting 1:5 (0:2)

0:1 Maxi Heiß (11.)
0:2 Berkay Akkoyun (20./FE)
0:3 Argjend Dedusevic (50.)
0:4 Berkay Akkoyun (65./FE)
1:4 Simon Trainer (69.)
1:5 Felix Egger (70.)

Aufstellung: Marcel Pätzold — Tobias Baarfüßer, Raphael Weiss (36. Louis Grothmann), Maxi Heiß, Lukas Würzle – Korbinian Thoma, Felix Egger (55. Sebastian Tausch), Argjend Dedusevic – Danny Woitge (36. Luis Wandschura), Maxi Neufing, Berkay Akkoyun – Auswechselspieler: –

Wildsteig | Als großer Favorit fuhr man vergangenen Sonntag nach Wildsteig. Bei schönstem Wetter dominierte man die Partie von Anfang an. Schon zu Beginn erspielte sich die Mannschaft gute Torchancen. Meist ging es wieder mit Tempo über die Außenbahn, aber dann folgte, wie schon die letzten Spiele, der letzte Wille und die Durchschlagskraft. In der 11. Minute dann auch schon die verdiente Führung. Nach einer Ecke von Korbinian Thoma rutschte der Ball komplett durch den Fünfer und am langen Pfosten wartete Kapitän Maxi Heiß, welcher bloß noch einschieben musste. Nach diesem Treffer änderte sich das Spielgeschehen kaum, der TSV Peiting dominierte die Partei und die JFG Pfaffenwinkel war nur am verteidigen. Nach einem Steilpass kam Mittelstürmer Maxi Neufing hinter die Abwehr der Heimmannschaft und wurde im Sechzehner von hinten umgelaufen. Elfmeter für den TSV Peiting. Berkay Akkoyun schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum 2:0 (20.). Die zwei Tore Vorsprung sollten das eigene Spiel etwas beruhigen, aber es geschah genau anders herum. Die Partie wurde etwas zerfahren und man erspielte sich bis zur Halbzeit nur noch wenige Torchancen und mit diesem verdienten 2:0 für den TSV Peiting ging es in die Pause.

Mit neuen Lösungsansätzen, wollte man in der 2.Halbzeit versuchen, besser durch die Tiefstehende Abwehr der JFG Pfaffenwinkel zu kommen. Dies funktionierte nur halbwegs.Spielbestimmend war man weiterhin, aber mehr auch nicht. Wenn man sich dann mal durchkombinierte, war man beim Abschluss zu zögerlich. So musste man bis zu einer Einzelaktion warten. In der 50. Minute ging Argjend Dedusevic im Mittelfeld ins Dribbling und kam bis zum Torwart der Heimmannschaft durch. Er schob noch schön ein und erzielte somit das 3:0 für den TSV Peiting. Nun wusste man fast sicher, dass hier nichts mehr anbrennt, denn die JFG Pfaffenwinkel hatte bis zum diesem Zeitpunkt fast keine nennenswerte Torchance. Das Spiel plätscherte nun so vor sich hin und viel passierte nicht. In der 65. Minute wurde Maxi Neufing erneut im Sechzehner zu Fall gebracht. Den zweiten Elfmeter in diesem Spiel verwandelte wieder Berkay Akkoyun sicher. Kurz vor Schluss erzielte die JFG Pfaffenwinkel noch ihren Ehrentreffer. Nach einem Freistoß konnte Torwart Marcel Pätzold nur zur Seite abklatschen lassen. Die Hintermannschaft reagierte zu langsam und der Ball kam nochmal quer vors Tor und Simon Trainer schob zum 1:4 ein (69.). In der 70. Minute dann noch das 5:1 nach einem schönen Spielzug. Argjend Dedusevic mit einem schönen Diagonalball auf Maxi Heiß und dieser quer auf Felix Egger. Nach dieser schönen Kombination brauchte Felix bloß noch einschieben zum Endstand.

Nach diesem Pflichtsieg in Wildsteig ist man weiterhin Tabellenführer mit 5 Siegen aus 5 Spielen. Nun geht es kommenden Samstag (21.10.) gegen den Tabellenzweiten TSV Herrsching. In diesem Spitzenspiel gilt es nun, den ersten Platz zu verteidigen. Anpfiff ist um 11 Uhr im Stadion Birkenried.