Erfolgreiche Verteidigung der Tabellenführung

von | Okt 10, 2017 | C-Jugend | 0 Kommentare

Erfolgreiche Verteidigung der Tabellenführung

TSV Peiting – TSV Peissenberg 2:1 (0:0)

1:0 Tobias Baarfüßer (41.)
2:0 Argjend Dedusevic (56.)
2:1 Simon Daisenberger (62.)

Aufstellung: Marcel Pätzold — Tobias Baarfüßer, Raphael Weiss, Maxi Heiß, Lukas Würzle – Korbinian Thoma, Felix Egger (15. Tim Enzmann), Argjend Dedusevic – Jonas Hübner, Maxi Neufing, Berkay Akkoyun (36. Nick Mitgefaller) – Auswechselspieler: Sebastian Tausch

Peiting | Nach den ersten drei Spieltagen stand man mit maximaler Punkteausbeute von neun Punkten an der Tabellenspitze der Kreisklasse Zugspitze West der C-Junioren. Am vierten Spieltag ging es dann zu Hause im Spitzenspiel gegen den zweitplatzierten TSV Peissenberg, welche davor auch noch kein Spiel verloren hatten.

Bei wechselhaftem Wetter startete der TSV Peiting sehr schlecht in die Partie. Es wurden fast keine Zweikämpfe geführt und bei eigenem Ballbesitz agierte man zu hecktisch, wodurch der das Spielgerät schnell wieder an den Gast ging. In dieser Anfangsphase erspielte sich der TSV Peissenberg einige gute Chancen.  Nach diesen wilden Minuten zum Start war das einzig positive, dass man noch kein Gegentor kassierte. Nach gut einer viertel Stunde fing man sich dann aber. Es kehrte vor allem mehr Ruhe in das eigene Spiel ein und die Zweikämpfe wurden angenommen. Jetzt kam man auch offensiv ins Spiel und erspielte sich vorallem über die Flügel gute Chancen. Meist ging es über Jonas Hübner und Tobias Baarfüßer. Letzterer kam oft durch das gute Zusammenspiel über außen in den Sechzehner. Meist fehlte aber der präzise Pass in die Mitte oder die letzte Durchschlagskraft. Das Spiel ging dann mit 0:0 in die Halbzeit.

Optimistisch ging der TSV Peiting in die zweite Halbzeit, weil offensiv oft nur der letzte Wille und fehlte. Dieses Problem sollte sich bald lösen. In der 41. Minute war es soweit. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltete die Mannschaft um Kapitän Maxi Heiß sehr schnell um, wodurch man in diesem Konter Überzahl erreichte. Jonas Hübner wurde steil geschickt und ging mit hohem Tempo Richtung Tor und legte auf Tobias Baarfüßer quer. Letzterer vollendete zum 1:0. Nun musste der TSV Peissenberg kommen. Die Gäste erspielten sich nun gute Chancen zum Ausgleich, welche aber zum Glück nicht genutzt werden konnten. Ein zweites Tor für den TSV Peiting zu diesem Zeitpunkt, sollte das eigene Spiel beruhigen. In der 56. Minute startete man wieder einen Angriff über links. Man spielte sich bis zur Grundlinie durch und brachte den Ball halbhoch vors Tor. Dort wartete Nick Mitgefaller. Er konnte den Ball aber noch nicht im Tor unterbringen. Das Spielgerät sprang von ihm nur an den Pfosten und wieder in das Spielfeld zurück. Zum Glück für den TSV Peiting stand dort aber noch Argjend Dedusevic, welcher aus gut fünf Meter den Ball Vollspann in die Maschen schoss, 2:0. Nun war das Spiel eigentlich im Griff und man dachte, dass hier nichts mehr anbrennt. Das Spiel wurde aber selbst wieder spannend gemacht. Durch einen überflüssigen Ballverlust in eigenem Spielaufbau erzielte der TSV Peissenberg in der 62. Minute den Anschlusstreffer. Nun war aufeinmal wieder Spannung im Spiel. Aber es kam zu keinen nennenswerten Aktionen mehr. Dadurch fuhr man den vierten Sieg im vierten Spiel der Saison ein.

Die Tabellenführung konnte erfolgreich verteidigt werden und nun steht man weiterhin an der Tabellenspitze der Kreisklasse. Am nächsten Sonntag (15.10.) gastiert man nun bei der JFG Pfaffenwinkel. Anpfiff ist um 10:30 Uhr in Wildsteig.

Zuvor geht es noch am morgigen Mittwoch (11.10.) in der 3.Runde des Bau-Pokals gegen den Kreisligisten (SG) SV Raisting/ FC Greifenberg. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Stadion Birkenried in Peiting. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen!!!