Heimsieg in letzter Minute zum Punktspielstart

von | Sep 19, 2017 | C-Jugend | 0 Kommentare

Heimsieg in letzter Minute zum Punktspielstart

TSV Peiting – MTV Diessen 1:0 (0:0)

1:0 Maxi Heiß (68.)

Aufstellung: Marcel Pätzold — Tobias Baarfüßer, Tim Enzmann (36. Raphael Weiss), Maxi Heiß, Lukas Würzle – Felix Egger, Argjend Dedusevic, Korbinian Thoma – Jonas Hübner (36. Danny Woitge), Maxi Neufing, Berkay Akkoyun (15. Gregor Gutmann)

Peiting | Durch das Feriencamp der FA Peiting, an dem viele Spieler teilnahmen, verkürzte sich die Vorbereitung auf nur zwei Wochen. Dazu startete  man mit einem Vorbereitungsspiel gegen den TSV Peissenberg 2. Dieses verlor man noch 3:2. Dadurch sahen die Trainer, dass noch viel Arbeit auf sie zukommt, wodurch die darauffolgende Trainingswoche intensiver wurde. Dann ging es im letzten regulären Vorbereitungsspiel gegen den SC Böbing, welches man souverän mit 8:1 gewann. Drei Tage darauf schritt man dann zur Generalprobe für den Punktspielstart im Bau-Pokal beim FC Dettenschwang. Diese 1. Runde absolvierte man ebenfalls souverän mit 24:0.

Zum Punktspielstart ging es dann zu Hause gegen den MTV Diessen. Bei schwierigen Platzverhältnissen war das Spiel anfangs etwas zerfahren, aber nachdem man sich daran gewöhnt hatte, entwickelte sich ein gutes Match. In Folge erspielte sich dann die Mannschaft um Kapitän Maxi Heiß gute Chancen. Eine sehr gute Möglichkeit vergab Argjend Dedusevic aus halbrechter Position frei vor dem Torwart, nach schöner Kombination mit dem neuen C-Jugend Spieler Maxi Neufing. In der Abwehr musste man auch stets hellwach sein, denn der MTV Diessen war immer gefährlich durch schnelle Konter, welche die Verteidigung aber meistens sehr gut klärte. Zum Ende der ersten Hälfte sollte dann die nervenaufreibendste Situation des Spiels kommen. Nach einem Foul des MTV Diessen am eigenen Sechzehner legte sich Maxi Heiß den Ball zurecht. Mit voller Wucht trifft er den Ball. Und der leider nur die Latte. Der Ball flog wieder in das Spielfeld zurück und Diessen schaltete schnell. Mit einem Ball in die Spitze stand der MTV- Stürmer eins gegen eins mit Tim Enzmann, welchen er aussteigen ließ und nun war er allein vor Torwart Marcel Pätzold. Aber wie kurz zuvor auf der anderen Seite traf auch der Stürmer mit einem satten Spannschuss nur die Latte. Nach dieser kurzen Aufregung ging das Spiel ohne nennenswerten Chancen weiter und es ging mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Zur Halbzeit musste dann Jonas Hübner verletzungsbedingt draußen bleiben. Für ihn kam Danny Woitge in die Partie. In der zweiten Hälfte wurde der TSV Peiting zur aktiveren Mannschaft. Man lief den Gegner immer wieder an, um das Aufbauspiel zu stören. Dies funktionierte auch weitestgehend, sodass Diessen fast nur noch mit langen Bällen agierte. Selbst versuchte man durch Kombinationsspiel und über die Außenbahn, in Richtung des Gästetores zu kommen. Die Tormöglichkeiten auf Peitinger Seite häuften sich durch z.B. Berkay Akkoyun, welcher nach einer schönen Einzelaktion nur den Pfosten traf. Es folgten mehr und mehr Chancen und der Druck auf die Gäste wurde erhöht. Die Trainer stellten sich schon auf ein 0:0 ein. Doch dann erhielt man einen Eckball in der 68. Minute. Der Ball flog Richtung Fünfer und am Ende war es Maxi Heiß, der die Übersicht behielt und den Ball aus rund sechs Metern in die Maschen schoss. Das langersehnte und verdiente Tor für den TSV Peiting war da. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim 1:0 Endstand.

Nach einer guten Leistung der kompletten Mannschaft und weitestgehend sicheren Defensive verdiente man sich die ersten drei Punkte der Saison und freut sich schon auf das nächste Spiel am Samstag um 13:30 Uhr bei der SG Burggen/Bernbeuren/Bernbeuren.