4:1-Erfolg beim SV Polling

von | Sep 16, 2019 | C-Jugend | 0 Kommentare

4:1-Erfolg beim SV Polling

SV Polling – TSV Peiting 1:4 (0:0)
0:1 Simon Oswald (37.)
0:2 Benedikt Oppenrieder (48.)
0:3 Johannes Oppenrieder (FE, 60.)
1:3 k.A. (65.)
1:4 Dijon Bajrami (70.)

 

Polling | Zum Saisonauftakt gastierte unsere C-Jugend beim SV Polling und startete mit einem hochverdienten 4:1-Erfolg in die neue Spielzeit! In einer flotten Partie hatten wir deutlich mehr Spielanteile und zeigten bereits einen sehr gefälligen Fußball.  Trotz guter Gelegenheiten wollte uns im ersten Durchgang allerdings noch kein Treffer gelingen. Nach rund zehn Minuten hatte Simon Oswald die größte Chance auf das erste Tor, als er nach einem Foul an ihm selber den fälligen Elfmeter leider nicht verwandeln konnte. In Minute 27 setzte Benedikt Oppenrieder nach einer starken Einzelleistung das Leder traumhaft in den rechten Winkel, doch laut Schiedsrichter hatte Bene den Ball zuvor mit der Hand gespielt. Somit durfte erneut (noch) nicht das erste Saisontor bejubelt werden. Doch auch die Hausherren hatten zwei sehr gute Chancen,  nach einer Viertelstunde landete ein Fernschuss am Querbalken, und wenig später bewahrte uns Keeper Kevin Kumelj mit einer starken Fußabwehr vor einem Gegentreffer (24.).
Nach Wiederbeginn dominierten wir das Spiel jedoch immer mehr und schon nach zwei Minuten zappelte der Ball im Netz. Simon Oswald verwandelte alleine vor dem SV-Torhüter per Flachschuss, nachdem er zuvor von Benedikt Oppenrieder mit einem Steilpass schön in Szene gesetzt wurde (37.). Unsere Jungs blieben nun am Drücker und kamen immer wieder gefährlich vor das Pollinger Gehäuse. Das zweite Tor war schließlich die logische Folge. Eine perfekte Flanke von Kapitän Philipp Nienhaus köpfte Benedikt Oppenrieder aus rund sieben Metern zum 0:2 ein (48.). Unsere gut gestaffelte Defensive wusste im weiteren Verlauf den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten, so dass die Gastgeber kaum Gefahr ausstrahlen konnten. In der 60. Minute gelang schließlich Johannes Oppenrieder per Strafstoß das vorentscheidende 0:3. Gregor Kees hatte sich über links in den Strafraum getankt und konnte nur noch mit unfairen Mitteln gestoppt werden. Fünf Minuten vor dem Ende waren wir nach einem Standard der Pollinger im eigenen Sechzehner dann allerdings nicht Herr der Lage, so dass der SVP auf 1:3 verkürzen konnte. Da die Hausherren in den letzten Minuten alles nach vorne warfen, eröffnete sich uns nochmal eine gute Konterchance. Dijon Bajrami machte sich mit der Kugel von der Mittellinie aus zielstrebig auf den Weg und setzte mit seinem platzierten Abschluss ins linke Eck den Deckel drauf (70.).

Nach diesem Auftakt nach Maß geht es nun am morgigen Dienstag bereits mit der 1. Runde im Bau-Pokal weiter. Um 18.00 Uhr gastieren wir bei der SG Apfeldorf/Kinsau.