Wichtiger Punkt gegen Tabellendritten Kaufering

von | Mai 3, 2017 | B-Jugend | 0 Kommentare

Wichtiger Punkt gegen Tabellendritten Kaufering

VfL Kaufering – TSV Peiting 1:1
0:1 Christoph Enzmann (29.)
1:1 Emilian Wenisch (52.)

Aufstellung: Julian Floritz – Johannes Rohrmoser, Tobias Strommer, Jonas Fiedler – Stefan Neumeier
(30. Jonas Zurl), Paul Ansorge, Christoph Eberle, Maximilian Lory, Quirin Werner – Christoph Enzmann, Ludger Manow (50. Michael Floritz)
Ersatzspieler: –

Kaufering | Mit dem erfolgreichen 4:0 Sieg gegen Wolfratshausen im Rücken fuhren wir mit einem mit dem Ziel “drei Punkte” nach Kaufering.
Am Anfang des Spiels verhielten sich beide Mannschaften sehr passiv und warteten auf Fehler des Gegners. Nachdem erst Christoph Enzmann allein aufs Tor zulief und am herausstürmenden Torwart scheiterte machte es ihm Ludger Manow nur kurze Zeit später gleich. In der 29. Minute gingen wir dann verdient in Führung nach einem halbhohem Steilpass von Christoph Eberle, der von einem Gegenspieler verlängert wurde, netzte Christoph Enzmann mit einem klasse Volleyschuss links oben ein. Leider musste dann unser Abräumer Stefan Neumeier kurz nach dem 1:0 den Platz verletzungsbedingt verlassen, für ihn kam Jonas Zurl. Danach gelang den Kauferingern nicht mehr viel, sie versuchten mit langen Bällen sich Chancen zu erspielen, dies funktionierte nicht. Christoph Eberle hatte kurz vor der Pause die Chance per Kopf auf 2:0 zu erhöhen, nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Paul Ansorge köpfte aber knapp daneben. Viel gab es in der Pause nicht zu meckern, außer die Chancenverwertung. Nach der Halbzeit schafften wir es leider nicht mehr den Gegner so zu dominieren, wie in der ersten Halbzeit. In der 52. Minute kassierten wir dann das 1:1, da wir über außen keinen Zugriff bekamen. Danach passierte nicht mehr viel, bis kurz vor Schluss als Christoph Enzmann allein auf den gegnerischen Torwart zulief und die 2:1-Entscheidung über das Tor jagte. Des Weiteren hatten Paul Ansorge und der wiedergekommende Stefan Neumeier die Entscheidung ebenfalls auf den Füßen.
Am Ende stand also ein bitteres Remis mit dem man aber durchaus zufrieden sein muss, da jeder Punkt im Absteigskampt notwendig ist, so schlussfolgerte Coach Tim Schmid nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag, den 07.05.2017 um 10:30, geht es daheim um die nächsten drei Punkte gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Penzberg.

– Tobias Strommer –