4:0 Sieg gegen JFG Wolfratshausen!

von | Mai 1, 2017 | B-Jugend | 0 Kommentare

4:0 Sieg gegen JFG Wolfratshausen!

TSV Peiting – JFG Wolfratshausen 4:0
1:0 Christoph Enzmann (33.)
2:0 Stefan Neumeier (43.)
3:0 Matthias Stingl (54. Eigentor)
4:0 Nico Herbst (74.)

Aufstellung: Julian Floritz – Tobias Strommer, Jonas Fiedler, Hannes Rohrmoser – Quirin Werner (41. Michael Floritz), Christoph Eberle, Stefan Neumeier, Maxi Lory (57. Nico Herbst), Paul Ansorge – Christoph Enzmann, Fabian Hofmann (41. Ludger Manow)
Ersatzspieler: –

Peiting | Nach der bitteren Niederlage gegen den SC Fürstenfeldbruck erhoffte man sich gegen den Tabellennachbarn JFG Wolfratshausen drei Punkte. Da der Kader nach zahlreichen Verletzungen wieder vollbesetzt ist, war man guten Mutes.

Zu Beginn waren wir durch das hohe Pressing im eigenen Stadion klar die bessere Mannschaft. Fabian Hofmann jagte den Ball nur knapp übers Tor und auch ein paar Strafraumszenen gab es, wo Christoph Enzmann keinen Abnehmer fand. Kurz darauf hatte der Gegner eine Torchance, die der Peitinger Tormann Julian Floritz jedoch glänzend parrierte. Kurz vor der Halbzeitpause spielte der Innenverteidiger des Gegners kurz vor dem Strafraum einen verheerenden Fehlpass in die Füße von Christoph Enzmann, der den Fehler sofort nutze und am Torwart vorbei ins rechte Eck schob. Nach der Halbzeit legten wir mit einem Tor nach. Nach einer Ecke von Paul Ansorge kommt Stefan Neumeier zum Kopfball und versenkte den Ball im Tor. Nun waren wir die klar bessere Mannschaft und hatten mehr Chancen. Nach einer weiteren Ecke kam der Gegenspieler unglücklich an den Ball und dieser sprang ins Tor. Das letzte Tor war schön rausgespielt, sogar “bundesligareif”, wie es im Liveticker hieß. Aber nun der Reihe nach. Nach einem Einwurf spielte Tobias Strommer einen Flugball, den Christoph Enzmann mit der Brust direkt in den Lauf von Ludger Manow legte, der das runde Leder auf Stürmer Nico Herbst spielte und das Leder eiskalt ins Gästetor schob. Alles in einem war es ein recht gelungenes Spiel mit wichtigen drei Punkten im Absteigskampf.

Am kommenden Sonntag, den 30.04.2017, geht es gegen den Tabellendritten Kaufering, wo man nun mit breiter Brust den dritten Sieg in Folge einfahren will.

– Hannes Rohrmoser –