6:1-Pleite gegen Tabellenführer Deisenhofen

von | Apr 5, 2017 | B-Jugend | 0 Kommentare

6:1-Pleite gegen Tabellenführer Deisenhofen

FC Deisenhofen 2 – TSV Peiting 6:1
1:0 Niklas Sagner (40.)
2:0 Marko Filipovic (46.)
3:0 Dimitrios Pappas (51.)
3:1 Christoph Enzmann (52.)
4:1 Nikoloas Rizzo (57.)
5:1 Dimitrios Pappas (61.)
6:1 Nikoloas Rizzo (65.)

Aufstellung: Julian Floritz – Johannes Rohrmoser, Tobias Strommer, Stefan Neumeier – Jonas Zurl (51. Michael Floritz), Paul Ansorge, Christoph Eberle, Maximilian Lory (41. Ludger Manow), Quirin Werner – Christoph Enzmann, Fabian Hofmann (61. Nico Herbst)
Ersatzspieler: –

Deisenhofen | Nach dem eher schwachen Spiel gegen den Lengrieser SC wollte man wieder eine gute Leistung an den Tag legen und auf jedenfall punkten, doch man wusste, dass man es mit dem starken erstplatzierten in der Liga zu Tun hatte. Zudem kam noch das Fehlen von Abwehrstammkraft Jonas Fiedler. Dass unser Sechser Stefan Neumeier auch noch angeschlagen war, kam uns auch eher nicht entgegen.

Man wusste, dass man gegen den starken Gegner nicht das gewünschte Angriffspressing spielen konnte, also versuchten wir auf Höhe der Mittelinie die Deisenhofener zu empfangen. In der ersten Halbzeit verteidigten wir gut, ließen wenig Chancen zu. Die Gegner kamen wenn dann nur durch gefährliche oder schlecht verteidigte Standards zu guten Chancen. Doch dann eine Minute vor Halbzeitpfiff erzielten die Gegner durch einen direkt verwandeltem Freistoß aus dem Halbfeld das 1:0.
In der zweiten Halbzeit versuchten wir sehr hoch zu stehen und den Gegner schon früh zu stören, doch dies nutzen die Gegner aus und bespielten die großen Räume, die wir dadurch verursachten.
Am Ende erzielten die Deisenhofener !vier! Standardtore die wir allesamt schlecht verteidigt haben und zwei Tore, wo in der Verteidigung und im Mittelfeld die Bissigkeit in den Zweikämpfen fehlte. Christoph Enzmann konnte noch über den einzigen schön gespielten Spielzug über Ludger Manow und Michael Floritz ein Tor erzielen. Alles in allem war es eine gut verteidigte erste Halbzeit und eine miserable zweite Halbzeit.

Am kommenden Freitag, den 07.04.2017, geht es zum Tabellenvierten SC Fürstenfeldbruck. Dort muss man den Abstiegskampf annehmen und die drei Punkte mit nach Peiting zu nehmen.

– Fabian Hofmann –