Neue Saison, neuer Trainer, neue Trikots, viele neue Spielerinnen

von | Aug 18, 2021 | Allgemein, Frauen | 0 Kommentare

Neue Saison, neuer Trainer, neue Trikots, viele neue Spielerinnen

Saison Eins nach Corona.
Nachdem mit beiden Mannschaften die Saison 2019/20/21 mit der Meisterschaft in der jeweiligen Liga endete sind auch beide Teams aufgestiegen.

Die Erste Mannschaft der Peitingerinnen tritt nun in der Bezirksliga Schwaben Süd an, die Zweite wird ab September in der Kreisliga Allgäu um Punkte kämpfen.
Vieles hat sich getan im Lager der FAP Frauen – die trotz der lange Corona Pause und der wenigen Möglichkeiten, sich zu sehen oder gar zusammen zu trainieren ein Team geblieben ist!Erste wichtige Änderung: mit Franz Fischer hat man einen fähigen Trainer mit viel Erfahrung im Bereich der weiblichen Fußballer gefunden. Er war lange Jahre für die Mädchenmannschaften des SV Fuchstal verantwortlich, trainierte dort zuletzt die B-Juniorinnen, seine Tochter, die in der neuen Saison nun ebenfalls für Peiting auf Torejagd geht, war für die weibliche D-Jugend zuständig.
Trotz des Fortgangs einiger Spielerinnen konnte man insgesamt einen kleinen Zuwachs im Kader verzeichnen, der auch dringend nötig sein wird, da im Moment einige, teils längerfristige Ausfälle wegen Verletzungen oder aus privaten Gründen zu kompensieren sind.
Aus der eigenen B-Jugend sind insgesamt 9 Spielerinnen fest ins Lager der Frauen gestoßen und man konnte sich zudem über vier Neuzugänge von außerhalb freuen. Sie alle konnten sich in der seit Anfang August laufenden Vorbereitung bereits gut ins Team eingewöhnen.
Des Weiteren hat man mit Matthias Grauf und der WWK einen neuen Sponsor gefunden, der die Spielerinnen um die beiden Spielführerinnen Julia Wühr (Erste) und Kerstin Schuster (Zweite) zum Start der neuen Runde mit zwei Sätzen Top-Trikots und neuen Sporttaschen bedacht hat!
So gerüstet lässt sich die Vorbereitung bis dato trotz viel urlaubsbedingtem Wechsel gut an.

Ein Trainingslager-Wochenende in Peiting gab schon mal erste Eindrücke und man konnte sich an den drei gemeinsamen Tagen nicht nur einen ersten Schlag Fitness und Taktik abholen, sondern auch die Integration der vielen Neuen vorantreiben. Trainer Franz Fischer hatte gemeinsam mit Torwarttrainer Michael Kaiser und AH Leiter Andy Kunert ein abwechslungsreiches und vielfältiges Trainingsprogramm über drei Tage vorbereitet, das im Abschluss-Spiel am Sonntag Nachmittag sein Ende fand.

In den bereits absolvierten Testspielen bekamen bislang fast alle Spielerinnen, bis auf die Verletzten oder Urlaubsverhinderten, ihren Einsatz und schön langsam nimmt das Ganze Form an – einige Wochen sind noch Zeit, bis man dann am 12.09. mit einem Heimspiel in die Bezirksliga Süd startet, und eine Woche später auch die zweite Mannschaft in die Punktrunde in der Kreisliga Allgäu einsteigen wird. Bis dahin werden sich im Großen und Ganzen auch die Kader für beide Teams herauskristallisiert haben, auch wenn wie bisher gegenseitige Unterstützung selbstverständlich sein wird. Zumal im Kader beider Mannschaften, wie bereits erwähnt, einige Ausfälle zu kompensieren sind.

 Zwei Mannschaften – Ein Team !!

Neuzugänge: Kristina Kleinhans (SG Pfronten Weißbach), Nadja Fischer (SV Fuchstal), Rachel Weiß (Neu), Amy Cummings (SV Krün).
Sowie Annalena Rohrmoser, Mirjam Weinbuch, Lena Kirchbichler, Sina Wirth, Alessia Qualtieri, Regina Kees, Laura Schiele, Jana Schiele und Elif Öz (alle aus der eigenen Jugend).

Testspiele:

Samstag 31.07.2021 SG Thingau/Aitrang TSV Peiting 1:3
Sonntag 08.08.2021 TSV Peiting FT Jahn Landsberg 10:3
Donnerstag 12.08.2021 GAP/Farchant TSV Peiting 2:5 (2:0)
Mittwoch 18.08.2021 19 Uhr TSV Rott TSV Peiting
Samstag 21.08.2021 17:00 Uhr FC Blonhofen TSV Peiting
Freitag 27.08.2021 19:00 Uhr SG Böbing Uffing TSV Peiting
Sonntag 29.08.2021 11 Uhr Bezirkspokal TSV Peiting SG Buchenberg/Kempten
Samstag 04.09.2021 17:00 Uhr TSV Platz TSV Peiting SC Huglfing

Also Saisonziel ist im Moment der Klassenerhalt in beiden Ligen angestrebt – in welche Richtung man dieses Ziel für erste und zweite Mannchaft möglicherweise korrigieren kann, wird sich im Lauf der Vorrunde zeigen.
Wir wünschen allen eine Corona-freie Saison, in der die Spiele auf dem Platz entschieden werden!