Niederlage zum Saisonauftakt

von | Sep 20, 2018 | A-Jugend | 0 Kommentare

Niederlage zum Saisonauftakt

JFG Grünbachtal – TSV Peiting 5:2 (2:2)
0:1 Quirin Werner (3.)
0:2 Ludger Manow (4.)
1:2 Robin Kergl (14.)
2:2 Robin Kergl (38.)
3:2 Anton Lautenbacher (50.)
4:2 Florian Lautenbacher (62./FE)
5:2 Robin Kergl (87.)

 

Aufstellung: Julian Floritz – Johannes Rohrmoser (46. Argjend Dedusevic), Tobias Strommer, Maximilian Heiß, Quirin Werner – Stefan Neumeier – Ludger Manow, Christoph Schratt (69. Berkay Akkoyun), Christoph Enzmann, Niklas Seiler – Tobias Kuhn (67. Michael Floritz)

 

Pähl | Nach drei Vorbereitungsspielen gegen die SG Hohenfurch (4:3 Sieg), die JFG Pfaffenwinkel (1:1) und die JFG Hungerbach (3:0 Sieg) war man zum Punktspielstart in Pähl zu Gast. Durch den sehr dünnen Kader und dem Ausfall von Jonas Fiedler, Jonas Zurl und Nico Herbst musste man auf fünf B-Jugendspieler zurückgreifen. Nichtsdestotrotz wollte man mit einem Sieg zum Auftakt nach Hause fahren.

 

Gleich zu Beginn des Spiels hatte Quirin Werner nach einer Ecke von Christoph Enzmann leichtes Spiel, den Ball über die Linie zu drücken. Kurz darauf vollendete Ludger Manow nach Zuspiel von Christoph Enzmann ins Grünbachtaler Tor – 2:0-Führung nach 4 Minuten! Die Mannschaft von den beiden Coaches Eduard Stober und Ali Karbach erspielte sich in den ersten 10 Minuten gute Einschussmöglichkeiten und hatte das Spiel im Griff. Nach einer viertel Stunde kassierte man dann aber den Anschlusstreffer nach einer Nachlässigkeit in der Abwehrreihe. Daraufhin gab man das Spiel aus der Hand, schlug nur noch lange Bälle nach vorne und ließ hinten mehr und mehr zu. Daraus resultierte dann der 2:2 Ausgleich kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel deutlich aggressiver und unsere Mannschaft kam nicht mehr so richtig ins Spiel zurück. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erzielte die Mannschaft aus Grünbachtal nach einem Ballverlust in der Verteidigung die 3:2 Führung. In der 62. Minute gab es dann nach einem mit rotbestraften Foulspiel von Tobias Strommer einen Elfmeter, den Keeper Julian Floritz nicht parieren konnte. Von nun an war man nur noch mit 10 Spielern in Unterzahl auf dem Platz und mit 4:2 hinten. Danach hatte man noch ein zwei gute Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Allerdings merkte man der Mannschaft an, dass man in Unterzahl mit 4:2 hinten lag. Kurz vor Schluss flog Ludger Manow unglücklich auf die Schulter und musste später mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden – an der Stelle nochmals „Gute Besserung!“ Am Ende stand es 5:2 für die Hausherren, was aus unserer Sicht eine unglückliche Niederlage war, da man sehr gut begonnen hatte und eine 2:0 Führung leichtsinnig aus der Hand gab.

Jetzt heißt es Kopf nach vorne richten und im nächsten Spiel gegen Perchting den ersten Sieg holen, auch wenn die Personalsituation deutlich schlechter geworden ist (Ludger Manow verletzt, Tobias Strommer gesperrt, Jonas Fiedler verletzt, Jonas Zurl Urlaub, Nico Herbst verletzt).