Fußball hat zwei Halbzeiten

von | Apr 19, 2017 | A-Jugend | 0 Kommentare

Fußball hat zwei Halbzeiten

Sieben Punkte in den ersten drei Spielen war die Aufgabe, die in der Rückrunde als erste Etappe gegen den Abstiegskampf gesetzt wurde. An diesem Spieltag ging es gegen Lechrain, den Vorletzen der Liga. Obwohl die Statistik mit einer Punktedifferenz von 17 Punkten klar auf Seiten der Peitinger war, konnte das Spiel als kein Selbstläufer gesehen werden.
Von Anfang an war klar das die Peitinger die spielbestimmende Mannschaft der Partie sein werden. Doch dies musste über 90 Minuten bewiesen werden. Durch einen schnellen Treffer von Lukas Wolf in der siebten Spielminute zeigten unsere Jungs, wie sehr sie drei Punkte haben wollten. Mit viel Druck und einer souveränen Leistung brachte man es in der 22. Minute durch Matthias Lotter auf ein 2:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Lukas Zugmaier das 3:0, mit dem man zufrieden in die Halbzeitpause ging. Trotz des Ausfalls unseres verletzten Kapitäns, der als eine tragende Stütze im defensiven Mittelfeld ersetzt werden musste, zeigte man bis zur Pause eine sehr kompakte Mannschaft, die bis dahin keine gefährlichen Torchancen zuließ.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit dauerte es bis die Peitinger wieder in ihr Spielfanden. Dadurch, dass Lukas Wolf sich unglücklich in einem Zweikampf verletzte, fehlte nun auch der „Ersatzkapitän“. Nach dem Treffer zum 4:0 durch Matthias Lotter schalteten unsere Jungs immer weiter zurück, wodurch sich auch Chancen auf Seiten der Gegner ergaben, die nicht ungenutzt blieben.
Insgesamt zeigten unsere Jungs eine souveräne Leistung, trotz leichtsinnig vergebener Chancen in den ersten 45 Minuten. Wie zu erwarten, spielte man nicht gegen einen völlig leblosen Gegner, dem die Inkonsequenz unserer Jungs zu zwei Gegentoren in der zweiten Halbzeit verhalf.
Letztendlich gewannen unsere Jungs mit einem mageren, aber verdienten 4:2. Somit konnten die Jungs den ersten kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen und sich sieben Punkte aus den ersten drei Spielen der Rückrunde sichern.