Zweites Remis in Folge

von | Mrz 29, 2017 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Zweites Remis in Folge

TSV Schongau – TSV Peiting II 2:2 (1:1)
0:1 Thomas Huber (4.)
1:1 Jasmin Dedic (26.)
2:1 Benedikt Geiger (50.)
2:2 Stefan Bachmeier (54.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Thomas Huber, Daniel Slowiok, Christian Schuster, Johannes Sänger (46. Stefan Bachmeier) – Martin Pakleppa, Christoph Hertl, Julian Weninger, Fabian Melzer, Alexander Karbach – Johannes Eirenschmalz (22. Nicola Haser, 82. Safiulla Maleki)
Ersatzspieler: Andreas Albert

Schongau | Nachdem man eine Woche früher als der Rest der Kreisklasse 4, aufgrund eines Nachholspiels (0:0 gegen den Vfl Kaufering), gestartet ist, ging es am Samstag zum Nachbarn aus Schongau zum ersten „Rückrundenspiel“ der Saison.

Bei schönem Frühlingswetter und etwas holprigen Geläuf sorgte die FAP II von Beginn an für Gefahr vor dem Schongauer Gehäuse. In der 4. Minute konnte ein Freistoß in strafraumnähe herausgeholt werden. Nach kurz ausgespielter Variante zielte Martin Pakleppa aufs kurze Eck, der Torwart konnte noch entschärfen, lies den Ball jedoch nach vorne vor die Füße von Thomas Huber abprallen. Dieser konnte aus spitzem Winkel zur 1:0 Führung für die FAP II einschieben.

Nach der guten Anfangsphase zog sich die FAP II ein wenig zurück und konnte die Hintermannschaft der Schongauer nur noch wenig unter Druck setzen. Nach ca. 20 Minuten gab Kapitän Johannes Eirenschmalz das Zeichen, dass es für Ihn nicht mehr weitergehen kann. Erneut zwickte es im Oberschenkel.

Zu allem Unglück erzielte der TSV Schongau kurz im Anschluss den Ausgleich durch Jasmin Dedic.

Sekunden vor dem Pausenpfiff wurde es dann nochmals hektisch. Nach einer Schongauer Ecke kommt deren Stürmer Marius Klein frei zum Kopfball und trifft die Latte von wo aus der Ball wieder ins Spielfeld springt und Christian Schuster per Kopf vor dem erneut postierten Marius Klein klärt. Jedoch prallen die beiden mit den Köpfen aneinander und bleiben benommen liegen. Christian Schuster wurde in der Halbzeitpause mit einem Turban versehen und konnte weiterspielen.

Nach Wiederanpfiff drückten die Fußballer des TSV Schongau auf den Führungstreffer, der ihnen auch prompt gelang. In der 50. Minute zieht Clemens Riedl ab, unser Keeper Alexander Mayr kann den platzierten Schuss nur abprallen lassen und Benedikt Geiger staubt zur 2:1 Führung ab. Zwischenzeitlich musste auch Julian Weninger verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Keine 3 Minuten nach dem Führungstreffer konnte die FAP II durch einen Sonntagsschuss  ausgleichen. Der zur Pause eingewechselte Stefan Bachmeier gewann den zweiten Ball nach einem Freistoß und schlenzte diesen aus dem Stand über den gegnerischen Torwart ins lange Eck.

Nach dem 2:2 war die FAP II wieder am Drücker und drängte auf den Auswärtssieg. Die Chancen waren vorhanden, konnten aber nicht genutzt werden. Von den Schongauern kam in der Schlussphase nichts mehr.

Somit musste sich die FAP II im Derby gegen den TSV Schongau mit einem Punkt begnügen.

Am kommenden Sonntag trifft die FAP II auf den SV Kinsau.

 

Bericht von Julian Weninger