Satz mit X das war wohl nichts

von | Mai 17, 2017 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Satz mit X das war wohl nichts

 FT Jahn Landsberg – TSV Peiting II  1:0 (1:0)
1:0 Oliver Theinschnack (31.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Alexander Karbach (79. Daniel Slowiok), Christoph Wagner, Elias Heiß, Thomas Huber – Nicola Haser, Johannes Bergmeister, Martin Pakleppa, Julian Weninger (86. Safiulla Maleki), Stefan Bachmeier (71. Johannes Sänger) – Martin Schauer
Ersatzspieler: Matthias Schweizer

Landsberg | Nachdem man noch vor 2 Tagen beim abstiegsgefährdeten SV Unterdiesen mit einer sehr schlechten Leistung mit 4:1 unter die Räder kam, wollte man beim Nachholspiel gegen den Tabellenführer der Kreisklasse 4, dem FT Jahn Landsberg, vieles besser machen.

Die taktischen Vorgaben waren klar, im Mittelfeldpressing agieren und mit Mut Chancen nach vorne erarbeiten, um diese eiskalt zu nutzen. So kam die FA Peiting auch wirklich gut ins Spiel und hatte bereits in der 18. Minute die erste Großchance durch Julian Weninger, der den Ball aus halb-rechter Position nach einer Einzelaktion von Thomas Huber serviert bekam. Der Schuss verfehlte allerdings das gegnerische Gehäuse. Die Offensive der Landsberger hatte man gut im Griff. Die Landsberger versuchten sehr oft über lange Diagonalbälle nach vorne zu kommen. Die Verteidigung konnte sich aber darauf gut einstellen und so verpufften die Angriffe im Nichts. In der 31. Minute dann der erste gute Angriff des Jahn über die rechte Abwehrseite der FA. Innenverteidiger Elias Heiß bekommt den Ball aus 2 Meter an den Arm geschossen und der Schiedsrichter Florian Ziegler zeigt auf den Punkt. Oliver Theinschnack verwandelt diesen dann souverän zur 1:0-Führung. Man musste sich trotz starker Leistung mit dem knappen Rückstand zur Halbzeit begnügen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit änderte sich nichts vom bisherigen Spielverlauf. Die FA ließ kaum bis gar keine Torchancen zu und hatte immer wieder sehr gute Gelegenheiten, wie in der 60. Minute als man den Ausgleichstreffer verpasste. Wieder war es Julian Weninger der einen Schritt zu spät kam, um die starke Hereingabe von Stefan Bachmeier zu verwerten. Man sah, dass die 2. Mannschaft aus Peiting bemüht war gegen den Jahn weitere Torschussgelegenheiten raus zu spielen. Die Gäste hingegen hatten aus dem Spiel heraus wenig Torgefahr und wurden meistens nur über Standardsituationen gefährlich. Nachdem sich Alexander Karbach in der 75. Minute im 1 gegen 1 auf der gegnerischen Grundlinie durchsetzte und den Ball auf Hannes Bergmeister zurück lag, blieb der Schussversuch an einem Gegenspieler hängen und fand nicht den ersehnten Weg ins Tor. Die Zeit drängte und man warf nun alles nach vorne, leider ohne Erfolg. Das Spiel endete 1:0.

Die Peitinger 2. hatte sich gut präsentiert beim nun „sicher“ aufgestiegenen FT Jahn Landsberg, blieb aber am Ende ohne Punkte. Am kommenden Wochenende ist die FAP II gezungenermaßen spielfrei, da der eigentliche Gegner Türk Landsberg die Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat. Das nächste Spiel der FAP II findet somit in knapp 2 Wochen am Sonntag, den 28.05.2017, gegen den SV Weil statt.


Bericht von Thomas Huber