Niederlage im vorletzten Heimspiel

von | Mai 31, 2017 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Niederlage im vorletzten Heimspiel

  TSV Peiting II – FC Weil  0:2 (0:1)
0:1 Martin Pakleppa (5., ET)
0:2 Manuel Bahr (90.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Alexander Karbach, Christoph Wagner (46: Daniel Slowiok), Martin Pakleppa, Johannes Sänger – Nicola Haser, Stefan Bachmeier (46. Matthias Schweizer), Julian Weninger (66. Fabian Melzer), Martin Schauer, Thomas Huber – Lukas Schmelcher
Ersatzspieler: –

Peiting | Vergangenes Wochenende stand die Partie gegen den FC Weil auf dem Programm. Gegen die Weiler, die noch um den Aufstiegsrelegationsplatz kämpfen, hatte man noch eine Rechnung offen. Denn das Hinspiel endete mit einer deutlichen 5:0 Niederlage.

Bei sehr sommerliche Temperaturen lag man nach nur fünf gespielten Minuten zurück. Ein Pass an der Strafraumkante in den Rücken der Abwehr erreichte einen Weiler. Dessen scharfe Hereingabe wurde von Maze Pakleppa, beim Rettungsversuch, ins eigene Tor abgefälscht. Nur wenige Minuten später, hatten die Weiler das 2:0 auf dem Fuß. Jedoch traf der Angreifer nur den Pfosten. Dies war die vorerst letzte nennenswerte Chance der Gäste. Die FA kam jetzt durch mehr Ballbesitz besser ins Spiel. Daraus entstand auch die erste sehr gute Möglichkeit. Ali Karbach spielt aus dem Zentrum den startenden Lukas Schmelcher an, der aus spitzem Winkel leider am Pfosten scheiterte. Mehr als ein paar Halbchancen konnte man sich jedoch gegen den tief stehenden Gegner nicht erarbeiten. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern weiterhin ein relativ ausgeglichenes Spiel mit etwas mehr Ballbesitz auf Seite der Peitinger. Daraus entstand eine nennenswerte Chance. Nach einem abgefälschten Ball stand Maze Schweizer plötzlich alleine vor dem Keeper, brachte den Ball aber nicht im Gehäuse der Gäste unter. Weitere zwingende Chancen sprangen in der zweiten Halbzeit nicht heraus. Als die Peitinger dann bei einem Eckball alles nach vorne warfen, wurde der Ball von den Gästen lang nach vorne geklärt. Ein Weiler machte sich auf und davon und verwertete im eins gegen eins zum 2:0 aus Sicht der Gäste.

Um die Saison nun ordentlich abzuschließen, will man in den letzten beiden Spielen als Sieger vom Platz gehen. Bereits am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr findet das Nachholspiel gegen Türk Landsberg statt. Zum Saisonabschluss ist man dann zum Derby in Rottenbuch zu Gast.

 

Bericht von Alexander Karbach