Remis im Derby

von | Sep 28, 2021 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Remis im Derby

FC Wildsteig/Rottenbuch – TSV Peiting 1:1 (0:1)
0:1 Maximilian Streller (25./11m)
1:1 Roman Trainer (67./11m)
Aufstellung: Sebastian Bertl (45.Maximilian Eirenschmalz), Tobias Strommer, Johannes Sänger (45. Nico Floritz), Christoph Schratt (45. Christoph Wagner ), Lukas Wolf, Martin Pakleppa, Korbinian Kechele (80. Moritz Heberle), Christoph Eberle, Tobias Kuhn (55. Andreas Stadler), Maximilian Streller, Martin Schauer
Wildsteig | Am letzten Donnerstag gastierte unsere zweite Mannschaft beim Nachholspiel in Wildsteig. Durch die späte Anstoßzeit unter der Woche lag ein Hauch von Champions League in der Luft. Auch an der Zahl der Zuschauern merkte man die Wichtigkeit der Partie.
Von Anfang an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, was zur Folge hatte, dass Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware waren. So dauerte es bis zur 25. Spielminute bis die FAP II in Person von Maxi Streller durch einen vorangegangen berechtigten Foulelfmeter an Christoph Schratt in Führung ging. Zuvor hatten die Peitinger durch einen Alleingang von Tobias Kuhn schon die Chance, in Führung zu gehen. Vom FC Wildsteig/Rottenbuch kam zu diesen Zeitpunkt relativ wenig, bis auf ein paar Flanken aus dem Halbfeld gab es nichts erwähnenswertes. Kurz vor der Pause hatte die Peitinger Reserve jedoch nochmal Glück, als ein Spieler der Hausherren freistehend am langen Pfosten nach einer Ecke vergab. Damit ging es mit einer 1:0- Auswärtsführung in die Kabine zum Pausentee.
Im zweiten Durchgang galt es nochmal voll dagegen zu halten um die drei wichtigen Punkte nach Hause zu entführen. Jedoch spielte von Minute 45 an nur noch Wildsteig/rottenbuch und die „Zwoate“ sah sich zunehmend immer mehr unter Druck. In der 67. Minute passierte es dann doch, durch einen berechtigten Elfmeter glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. Von da an galt es nur noch den Punkt zu sichern, was mit vereinten Kräften gelang, auch durch großen Anteil von Torwart Maximilian Eirenschmalz, welcher in der ersten Halbzeit noch Zuschauer war und den verletzten Sebastian Bertl ersetzte. Am Ende reichte es trotz keiner einzigen Torannäherung im 2.Durchgang für einen Punkt in der Ferne gegen den Nachbarn aus Wildsteig/Rottenbuch.
Fazit: Trotz der zahlreichen “ Wildsteiger Wuu Girls“ gelang es den Hausherren nicht zu gewinnen, die FA Peiting II feierte hingegen einen glücklich/verdienten Punkt.
Bericht von Martin Schauer