Derby endet mit Punkteteilung

von | Sep 23, 2021 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Derby endet mit Punkteteilung

TSV Peiting II – SV Kinsau 1:1 (0:1)
0:1 Andreas Köppl (8.)
1:1 Martin Schauer (63.)

Aufstellung: Sebastian Bertl – Tobias Strommer, Lukas Wolf, Maximilian Streller (46. Johannes Sänger), Christoph Eberle – Martin Pakleppa, Nico Floritz, Christoph Schratt, Max Multerer, Martin Schauer – Korbinian Kechele (71. Andreas Stadler)

 

Peiting | Nach dem 3:2 Auswärtssieg beim Absteiger der Kreisliga 2 aus Weil hieß es nun, die Leistung und den Schwung der Vorwoche mit in das anstehende Derby gegen den SV Kinsau mitzunehmen und die nächsten Punkte einzufahren.

Die Partie startete allerdings alles andere als optimal aus Sicht der Peitinger. Man tat sich sehr schwer in das Spiel einzufinden und kam kaum in die nötigen Zweikämpfe, die es gegen die körperlich präsenten Kinsauer gebraucht hätte. Ebenso gelang es unseren Jungs nicht den Ball in den eigenen Reihen über einen längeren Zeitraum zu halten, wodurch es dauerhaft zu leichtsinnigen Ballverlusten im Aufbauspiel kam. So auch in der achten Minute, als die Kinsauer nach einer Balleroberung in der Peitinger Hälfte zügig den Abschluss suchten und schließlich durch einen leicht abgefälschten Schuss aus 18 Metern verdient in Führung gingen. Bis hin zur Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im mittleren Drittel des Spielfeldes statt, beide Mannschaften schafften es nicht, sich nennenswerte Chancen zu erspielen.

Trainer Thomas Fischer wechselte einmal zur Halbzeitpause, der angeschlagene Maximilian Streller wurde durch Johannes Sänger ersetzt. Dadurch rückte Martin Pakleppa zurück in die Innenverteidigung, Hanni übernahm die Rechtsverteidigerposition, auf welcher er bekannt ist, auch mal Dreck zu fressen fürs Team und Christoph Eberle übernahm die Position als 6er. Durch die Umstellungen konnten unsere Jungs mehr Kontrolle über das Spiel erlangen und wurden immer wieder, vor allem durch Standards enorm gefährlich. Martin Pakleppa verfehlte in der 50. Minute nur ganz knapp nach einem direkten Freistoß an der Strafraumgrenze. Es gelang unserer Reserve enorm gut, die Kinsauer vom eigenen Tor fernzuhalten, welche kaum noch zu Ballbesitzstaffetten kamen. In der 61. Minute kam es dann nach einem direkt getretenen Freistoß aus spitzem Winkel von Christoph Eberle zum verdienten Ausgleich, bei welchem der Torwart den Ball nur nach vorne abwehren konnte und Martin Schauer dankend den Ball über die Linie drückte. Kurz danach verpasste Tobias Strommer mit etwas Pech den Führungstreffer für die Peitinger. Nach einem Freistoß von Christoph Eberle an den kurzen Pfosten rettete die Kinsauer die Querlatte nach Strommers schönen Kopfball. Auch Kechele verpasste kurz darauf den Führungstreffer nach einem Eckball. Kurz vor Ende des Spiels drohte die starke zweite Hälfte unserer Mannschaft zu kippen als Kinsau zweimal konterte. Unser Rückhalt Sebastian Bertl parierte die Chancen allerdings ohne Schwierigkeiten. So endete die Partie in einer mehr oder weniger gerechten Punkteteilung.

Am kommenden Donnerstag geht es dann für unsere Reserve zum nächsten Derby nach Wildsteig/Rottenbuch. Dort gilt es, auch das vierte Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben.

 

Bericht von Christoph Eberle