Klarer Derbysieg gegen Kinsau!

von | Okt 4, 2019 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Klarer Derbysieg gegen Kinsau!

TSV Peiting II – SV Kinsau 4:1 (2:1)
1:0 Maximilian Streller (4.)
2:0 Benedikt Multerer (16.)
2:1 Maximilian Meissner (40.)
3:1 Martin Schauer (57.)
4:1 Safiulla Maleki (78.)

 

Aufstellung: Andreas Böhm – Johannes Sänger (66. Andreas Albert), Christoph Wagner, Maximilian Streller, Daniel Slowiok – Lukas Wolf, Michael Horner – Safiulla Maleki, Robert Mayer (70. Max Multerer), Martin Schauer– Benedikt Multerer (46. Michael Kratz) Ersatzspieler: Stefan Bachmeier

Peiting | Vergangenen Samstag stand für die zweite Mannschaft der FA Peiting das Derby gegen den SV Kinsau an. Aus zweierlei Gründen war dieses Spiel von besonderer Brisanz, einerseits, da jedes Derby von sich aus schon eine besondere Atmosphäre hat und zum anderen, da der Peitinger Trainer Thomas Fischer selbst jahrelang beim Gegner als Coach an der Seitenlinie stand.

Die Peitinger begann das Spiel sehr konzentriert und engagiert. Somit übernahm man zu Beginn des Spiels auch die Kontrolle über die Begegnung. Dies zahlte sich dann auch schon in der 4. Spielminute aus. Maximilian Streller konnte einen direkten Freistoß nach einem klaren Foul an Benedikt Multerer im Tor unterbringen. Auch im weiteren Spielverlauf waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Aus einer sicheren Defensive heraus konnten immer wieder Angriffe vorgetragen werden. Benedikt Multerer, der sehr viel Unruhe in der Kinsauer Hintermannschaft verursachte, erhöhte schließlich in der 16. Minute auf 2:0. Nur wenig später hatte Michael Horner noch die Gelegenheit auf 3:0 zu erhöhen, verpasste diese aber. In der Folge kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. So nutzten sie eine der ganz wenigen gefährlichen Offensivaktionen zum Anschlusstreffer. Maximilian Meissner lief in Zentrum ein und konnte in der 40. Minute ein Zuspiel aus dem rechten Halbfeld im Tor unterbringen.

Mit dieser aus Peitinger Sicht etwas zu niedrigen Führung ging es dann in die Halbzeitpause. Nun ersetzte Andreas „Diego“ Albert, den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Benedikt Multerer, der für die erste Mannschaft geschont werden musste.
Nach der Pause merkte man der Heimmannschaft den absoluten Willen an, das Spiel gewinnen zu wollen. So erzwang man in der 57. Minute das 3:1. Martin Schauer stellte damit wieder den zwei Tore Vorsprung her. Nun war der Widerstand der Gäste gebrochen. Die FA erspielte sich zahlreiche hochkarätige Torchancen, die aber weder von Safiulla Maleki noch vom eingewechselten Max Multerer genutzt werden konnten. Die Chancenverwertung war an diesem Nachmittag auch das, was sich die Heimmannschaft am ehesten negativ ankreiden lassen musste. Erst in der 78. Minute konnte man dann nochmal nachlegen und Safiulla Maleki erhöhte auf das längst überfällige 4:1. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Abpfiff der Begegnung.

Somit konnte die zweite Mannschaft einen vielumjubelten und hochverdienten Derbysieg gegen den SV Kinsau einfahren und fuhr damit den dritten Sieg in Folge ein. Nun steht am kommenden Sonntag ein Auswärtsspiel in Eching a.A. an. Hier möchten die Peitinger ihren Lauf fortsetzen und sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

 

Bericht von Johannes Sänger