Keine Punkte in Scheuring

von | Sep 20, 2017 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Keine Punkte in Scheuring

FC Scheuring – TSV Peiting II 3:2 (1:0)

1:0 Manuel Bechmann (30.)
2:0 Lukas Schamberger (48.)
2:1 Elias Heiß (59.)
3:1 Jürgen Leinsle (73.)
3:2 Elias Heiß (90.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Johannes Sänger (46. Elias Heiß), Maximilian Streller (69. Eduard Stober), Andreas Knauer – Martin Pakleppa, Nicola Haser, Fabian Melzer, Thomas Huber, Daniel Slowiok – Martin Schauer, Julian Weninger (60. Lauren Hoinka)
Ersatzspieler: –

Scheuring | Nach dem verdienten Sieg am letzten Wochenende gegen den FSV Eching a. A. reiste die FA Peiting II mit viel Selbstvertrauen nach Scheuring, um weitere 3 Punkte einzufahren und nicht den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu verlieren.

Bei schönem Wetter kam die FAP II in der Anfangsphase besser ins Spiel und dominierte mit viel Ballbesitz das Geschehen. Die Taktik von Spielertrainer Fabian Melzer, den Gegner früh und tief in der gegnerischen Hälfte anzulaufen, führte zu Unsicherheiten bei den Hausherren. Diese agierten mit langen Bällen auf den Druck der beiden Peitinger Stürmer, die die Verteidigung gut anliefen. Dadurch resultierten auch zwei Top-Chancen, die leider ganz knapp vergeben wurden. Fabian Melzer schob den Ball nach einem Doppelpass mit Martin Schauer ganz knapp am Tor vorbei und Julian Weninger, der nach einer Flanke den Ball überragend stoppte, scheiterte am Torwart um den Führungstreffer zu erzielen. Durch das hohe Aufrücken des Sturmes und des Mittelfeldes ergaben sich Räume und Kontermöglichkeiten für den Gegner, der unglücklicherweise immer den letzten entscheidenden Pass der FAP II entschärfen konnte. In der 30. Minute war es dann leider soweit. Durch einen Ballverlust der FAP in der gegnerischen Hälfte kam der Gegner zu einem langen Pass, der die komplette Hintermannschaft aushebelte und schlussendlich hinter Alex Mayr im Tor einschlug. Kurz darauf hatte der FC Scheuring noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber mit einem Schuss an der Latte.

Die zweite Halbzeit begann für die FAP durchwachsen. Trotz vielem Ballbesitz unserer Mannschaft gelang den Hausherren in der 48. Minuten durch einen Konter das 2:0. Die Peitinger Spieler versuchten durch gutes und schnelles Passspiel schnellstmöglich den Anschlusstreffer zu erzielen, welcher dann endlich in der 59. Minute durch ein Jokertor von Elias Heiß gelang. Heiß staubte nach einem Schuss von Martin Schauer, der am Torhüter scheiterte, ab. Durch den Anschlusstreffer schöpfte die Mannschaft aus Peiting wieder neuen Mut, den Ausgleichstreffer noch zu erzielen. Durch das Anstürmen entstanden, wie zu erwarten war, sehr viele freie Räume für die Scheuringer Mannschaft. Diese nutzen sie dann in der 73. Minute durch einen Konter. Das Tor fiel dann sehr unglücklich in einem Getümmel im 5-Meter-Raum. Das war die Vorentscheidung. Anschließend versuchte die FAP es mit langen Bällen nach vorne, um noch einmal gefährlich vors Tor zu kommen, doch die Abwehr des Gegners stand sehr tief und wehrte die Angriffe sehr gut ab. In der 90. Minute schoss Elias Heiß noch das 3:2 zum Endstand.

Am nächsten Samstag den 23.09.2017 empfängt die FA Peiting II den SC Böbing.

 

Bericht von Eduard Stober