3 Punkte gegen den Aufsteiger aus Böbing

von | Sep 28, 2017 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

3 Punkte gegen den Aufsteiger aus Böbing

TSV Peiting II – SC Böbing 2:0 (1:0)
1:0 Elias Heiß (38.)
2:0 Andreas Albert (88.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Johannes Sänger, Florian Rößle, Daniel Slowiok, Fabian Melzer – Martin Pakleppa, Thomas Huber (62. Andreas Albert), Julian Weninger, Martin Schauer (80. Eduard Stober), Elias Heiß – Stefan Bachmeier (45. Safiulla Maleki)
Ersatzspieler: –

Peiting | Vergangenes Wochenende stand die Partie gegen den SC Böbing auf dem Programm. Gegen die Böbinger, die neu in der Kreisklasse kämpfen, hatte man sich gute Chancen, aber nicht den sicheren Sieg ausgerechnet. Denn die damaligen Spiele in der A-Klasse konnte man beide für sich gewinnen.

Bei angenehmem Temperaturen fand die Mannschaft gut ins Spiel. Erste Situationen im gegnerischen Strafraum konnte man aber nicht zur Führung nutzen. Alexander Mayr, der wieder ein sehr starkes Spiel absolvierte, hielt hinten den Peitingern den Rücken frei, was für Aufwind bei der Mannschaft sorgte. Zur Mitte der ersten Hälfte bekamen die Hausherren einen Elfmeter. Martin Schauer, der im Strafraum gefoult wurde, vergab die Chance zum 1:0 leider durch eine Rettungsaktion des Torhüters. Kurz vor der Halbzeitpause, in der 38. Minute, konnte Elias Heiß das 1:0 für den TSV Peiting markieren. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite spielte Julian Weninger den Ball quer am Torwart vorbei und er musste ihn nur noch einschieben. Der Schiedsrichter ließ anschließend den Halbzeitpfiff ertönen.

Nach der Halbzeit war es ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit vielen kleinen Fehlern. Wenige Chancen der Gegner, die meist durch Standards in Szene traten, wurden durch die gut stehende Peitinger Defensivmannschaft verhindert. Die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Melzer wechselte im Laufe der zweiten Halbzeit mehrmals, um neuen Wind ins Spiel zu bekommen. Die FA wollte noch ein Tor erzielen, um mit etwas Ruhe das Spiel beenden zu können. Jedoch waren keine gefährlichen Torchancen in der zweiten Halbzeit vorhanden. Erst in der 88. Minute konnte Andreas Albert, der nach einem Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte alleine und unbedrängt vor dem Torwart auftauchte, das 2:0 für den TSV Peiting erzielen. Wenige Minuten später ertönte der Schlusspfiff und die Mannschaft konnte nach der bitteren Niederlage in Scheuring erneut 3 Punkte für sich gewinnen.

Am Sonntag den 1. Oktober hat das Team das nächste Spiel auswärts beim SV Raisting und am Feiertag den 3. Oktober wird der TSV Landsberg II zum nächsten Heimspiel empfangen.

 

Bericht von Stefan Bachmeier