Wichtiger Sieg gegen Igling

von | Sep 13, 2021 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Wichtiger Sieg gegen Igling

TSV Peiting – SV Igling (0:0) 1:0
1:0 Korbinian Kechele (65.)

Aufstellung: Sebastian Bert – Tobias Strommer, Maximilian Streller, Lukas Wolf, Johannes Sänger – Fabian Melzer, Nico Floritz, Martin Schauer, Christoph Schratt – Korbinian Kechele – Ersatzbank: Michael Horner, Andreas Knauer, Christoph Eberle, Michael Kratz, Robert Mayer, Safiulla Maleki

Peiting | Am vergangenen Samstag spielte unsere zweite Mannschaft eines ihrer sehr wichtigen Spiele der Saison im Stadion Birkenried. Die Mannschaft um Thomas Fischer, war sich ihrer Aufgabe das Spiel gegen den SV Igling als sehr wichtig anzusehen bewusst und wollten die Vorgaben des Trainers erfüllen. Wichtig für die Mannschaft war es die Null zu halten, tief und somit sichert zu stehen.

Die Anfangsphase des Spiels war einwenig verschlafen. Nach 15 Minuten fing sich die FA und konnte immer wieder durch herausragende defensive Mittelfeld Arbeit von Fabian Melzer und Nico Floritz zu Ballbesitzen kommen. Diese konnten sie immer wieder durch die Abwehrreihe des SV durchstecken und somit unsere Stürmer und Flügelspieler bedienen. Leider konnten die mehrfachen Riesenchancen nicht verwertet werden und dementsprechend ging man mit einem
mageren 0:0 in die Halbzeitpause. Die Anweisung des Trainers Thomas Fischer, weiterhin defensiv Kompakt und sicher zu stehen und nun die Tore zu machen, war die Quintessenz der Pausenansprache. Der SV Igling kam erwartungsvoll aus der Pause und stand ein paar Meter höher und störte das Aufbauspiel der FA.
Durch einen Klärungsversuch nach einem Eckball entstand die größte Chance des SV. Unser Schlussmann Sebastian Bertl war in einer schwierigen Situation, da der Stürmer alleine auf ihn zulief. Ob er seinen Kasten verlassen soll oder nicht, entschied er richtig, blieb stehen und konnte die Rießenchance verhindern. Es war bis Dato eine Ausgeglichene Halbzeit. Christoph Eberle eroberte in der 65. Minute stark den Ball an der Mittellinie und steckte ihn zwischen der Abwehrreihe des SV Iglings zu Korbinian Kechele durch. Dieser ging erneut in das eins gegen eins gegen den Schlussmann Andreas Schaudt und erzielte mit etwas Glück die lang ersehnte 1:0 Führung für die FA. Riesen freue briet sich aus und man versuchte nun die drei Punkte im Stadion Birkenried zu halten. Der SV Igling agierte ab diesem Zeitpunkt nur noch mit langen Bällen, welche das Abwehrbollwerk um Kapitän Maximilian Streller zu verteidigen wusste.

Fazit: Für die FA war es nicht nur für den Tabellenplatz, sondern auch für das Selbstbewusstsein und den Kopf der Spieler, ein wichtiger dreier. Am nächsten Spieltag geht es gegen den FC Weil.

Bericht von Lukas Wolf