FAP bringt sich um verdienten Sieg

von | Apr 4, 2018 | 1. Mannschaft | 0 Kommentare

FAP bringt sich um verdienten Sieg

SV Igling – TSV Peiting 2:2 (0:0)
0:1 Lukas Schmelcher (57. FE)
0:2 Sebastian Krötz (66.)
1:2 Patrick Starker (80.)
2:2 Maximilian Götzfried (88.)

Aufstellung: Maximilian Eirenschmalz — Korbinian Kechele, Thomas Salzmann, Tobias Freiberger, Daniel Slowiok – Benedikt Multerer, Florian Meier, Nicola Haser (73. Christian König), Sebastian Krötz  – Elias Heiß, Lukas Schmelcher (68. Thomas Huber)
Ersatzspieler: —

 

Igling| Nachdem mit der verletzungsbedingten Absage von Matthias Schweizer am Freitagabend die Zahl der Ausfälle auf ein ganzes Dutzend angeschwollen war, konnte die FAP nur mit 13 Mann die Reise nach Igling antreten. Trotzdem war man guter Dinge und sah knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff bereits wie der sichere Sieger aus. Doch der Reihe nach…
Durchgang eins war geprägt von vielen Fehlpässen und Stockfehlern auf beiden Seiten. Zudem sorgte die teils ruppige Spielweise der Gastgeber dafür, dass wir nicht richtig ins Spiel fanden. Der SVI konnte daraus allerdings kein Kapital schlagen und sich meist nur durch Standardsituationen, die wir zu oft unnötig verursacht hatten, unserem Gehäuse nähern. Durch robusten Körpereinsatz und gutes Stellungsspiel konnten wir diese jedoch geschickt abwehren. Für die beiden besten Torchancen in dieser ersten Halbzeit zeichnete sich Elias Heiß verantwortlich, der aufgrund fehlender Alternativen als Stürmer ran musste. Während sein Kopfball in Minute 20 knapp links vorbeistrich, landete sein zweiter Versuch nach einer Ecke von Florian Meier aus spitzem Winkel am Außenpfosten (38.).
Nach der Pause lief unser Spiel dann deutlich besser und Igling strahlte nur noch selten Gefahr aus, was auch an der verletzungsbedingten Auswechslung ihres besten Stürmers Alexander Wilbiller lag (37.). In der 49. Minute traf Elias Heiß schließlich doch ins Netz, der Treffer wurde vom Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung des Schützen jedoch aberkannt. In der 57. Minute durften wir dann aber endlich jubeln, als Lukas Schmelcher einen berechtigten Foulelfmeter sicher zum 0:1 verwandelte. Rund zehn Minuten später tankte sich Korbinian Kechele unnachahmlich über rechts durch und servierte seinem Kollegen Sebastian Krötz das Leder mustergültig auf den Fuß, so dass Letzterer ohne Mühe einschießen konnte (66.). Korbi selbst hätte in der 75. Minute dann alles klar machen können. Alleine steuerte er nach Pass von Benedikt Multerer das SV-Gehäuse an, scheiterte aber an Keeper Andreas Schaudt. Unsere Mannen hatten zu diesem Zeitpunkt die Partie komplett im Griff und alles deutete bereits auf einen Dreifacherfolg der FAP hin. Doch dann brachte der Unparteiische wieder Spannung ins Geschehen, als er einen Körpereinsatz von Tobias Freiberger im Strafraum als Foul wertete und auf den Punkt zeigte. Patrick Starker ließ sich diese Chance nicht entgehen und verkürzte auf 1:2 (80.). Danach wurden wir leider wieder etwas hektisch und unkonzentriert und kassierten prompt den Ausgleich. Igling konnte sich in der 88. Minute zu einfach durch unsere Defensive spielen. Die darauffolgende stramme Hereingabe von der linken Seite konnte FA-Keeper Max Eirenschmalz nur nach vorne abwehren, wo SV-Kapitän Maximilian Götzfried goldrichtig stand und problemlos verwandeln konnte.
Mindestens genauso bitter wie dieser Ausgleichstreffer waren aber auch die beiden „Hochkaräter“, die uns die Gastgeber in der Nachspielzeit noch gewährten. Insbesondere die zweite Gelegenheit – eine Kopie unseres zweiten Treffers – fiel in die Kategorie „Hundertprozentige“. Lukas Schmelcher war dabei der Pechvogel, der das Spielgerät nach erneut perfekter Vorarbeit von Korbinian Kechele völlig freistehend aus kurzer Distanz über den Kasten ballerte (90.+3).
Am kommenden Samstag, 07.04.2018, bietet sich unseren Jungs im Heimspiel gegen den SC Maisach die nächste Gelegenheit, endlich den ersten Sieg in der Rückrunde einzufahren. Anstoß ist wie gewohnt um 15.00 Uhr im Stadion Birkenried.