2. Saisonniederlage in Penzing

von | Okt 20, 2021 | 1. Mannschaft | 0 Kommentare

2. Saisonniederlage in Penzing

FC Penzing – TSV Peiting 2:1 (1:1)
0:1 Matthias Lotter (12.)
1:1 Noah Kerner (41.)
2:1 Niclas Dietmaier (72.)

Aufstellung: Julian Floritz – Alexander Karbach (46. Tobias Hindelang) , Thomas Salzmann, Elias Heiß, Daniel Slowiok (60. Maximilian Streller) – Matthias Wawrzyniak, Christoph Enzmann (77. Jonas Zurl), Nicola Haser– Benedikt Multerer, Christoph Hertl (60. Andreas Neumeier), Matthias Lotter

Penzing | Es stand am Sonntag wiedermal ein Auswärtsspiel bei unserem „Angstgegner“ an. Unsere Niederlagenserie hielt gegen Penzing leider an. Die Trainingswoche lief schon nicht optimal. Wir müssten mit vielen Verletzten und Angeschlagenen am Dienstag im Training umgehen. Dies spiegelte sich dann auch in unserer Leistung am Sonntag wieder.

Der FC Penzing startete gut in die Partie und konnte einige gefährliche Aktionen erzwingen. Nach 12 Minuten war es aber dennoch Matthias Lotter der uns in Führung brachte. Nach einem Angriff über unsere linke Seite, konnte sich Christoph Hertl gegen den Abwehrspieler der Heimmannschaft durchsetzen und brachte den Ball in die Mitte. Dort lief Lotter, freistehend, ein und erzielte das Führungstor für uns. Im Nachgang leisteten wir uns immer wieder unnötige Ballverluste und brachen so den FC Penzing Minute um Minute besser ins Spiel. Bedauerlicherweise blieben uns zwei aussichtsreiche Situationen wegen Abseitsstellung verwehrt. Kurz vor der Pause, in der 43. Minute, erzielten die Gäste den Ausgleich. Nach einer Ecke stand der Penzinger Stürmer freistehend vor unserem Tor und musste nur ins leere Tor einschieben.
Die Enttäuschung und Frustration unserer Trainer Fabian Melzer und Christian Schuster zur Halbzeit, war nur zu gut verständlich. Aber leider konnten wir auch in der zweiten Halbzeit unsere Fähigkeiten nicht auf den Platz bringen. So waren es nach 72 Minuten abermals die Penzinger, die jubeln durften. Nach einem Flachschuss blieb Julian Floritz nichts anderes mehr übrig, als den Ball aus seinem Kasten zu holen. Im Nachgang an diese Situation wachten wir langsam auf. Ein Freistoß von Matthias Lotter ging ans Lattenkreuz und sprang von dort der Penzinger Hintermannschaft in die Beine und wurde geklärt. Eine starke Flanke von Benedikt Multerer und der anschließende Kopfball von Nicola Haser verfehlte das Tor der Heimmannschaft leider knapp. In der Schlussviertelstunde belagerten wir das Gehäuse des FC Penzing. Allerdings konnten wir nichts Zählbares mehr erreichen.
So blieb uns nichts anderes mehr übrig, als mit einer 2:1 Auswärtsniederlage im Gepäck die Heimreise anzutreten.

Bericht von Matthias Wawrzyniak