3:0 Auswärtsniederlage in Utting

von | Apr 21, 2022 | 1. Mannschaft | 0 Kommentare

3:0 Auswärtsniederlage in Utting

TSV Utting – TSV Peiting 3:0 (2:0)
1:0 Jonathan Krukow (25.)
2:0 Manuel Eichberg (41./FE)
3:0 Florian Beulecke (65.)

Aufstellung: Julian Floritz – Tobias Hindelang, Maximilian Heiß, Stefan Pakleppa (5. Benedikt Multerer), Daniel Slowiok – Florian Meier (46. Matthias Wawrzyniak), Michael Horner (58. Andreas Stadler), Nicola Haser – Andreas  Neumeier (30. Christoph Enzmann), Matthias Lotter, Florian Wörle

Utting | Zum zweiten Auswärtsspiel 2022 ging es für unsere Jungs am Ostermontag nach Utting am Ammersee. Jedoch hatte schon die Anfahrt ihre Tücken. Durch einen Marderschaden blieb ein Auto unserer Spieler liegen und kurzerhand musste das Auto gewechselt werden. In Utting zum Topspiel angekommen (erster gegen dritten) begrüßte uns Sonnenschein gepaart mit eiskalten Ostwind. Nur wenige Tage nach dem 0:0 in Moorenweis waren unsere Spieler motiviert den ersten Dreier einzufahren. Jedoch musste Trainer Fabian Melzer auf Elias Heiß, Thomas Salzmann und Christoph Hertl verzichten. Von Anfang an hatten unsere Kicker so ihre Probleme richtig im Spiel anzukommen.

Nach 5 gespielten Minuten musste Stefan Pakleppa verletzt den Platz verlassen und auf der ein oder anderen Position rotiert werden. Der tief stehende Gegner aus Utting konnte schon in der Anfangsphase durch schnelle Gegenangriffe über außen für Gefahr sorgen. Ordnung und Zugriff wollte nicht ins Spiel unserer Peitinger kommen. So wurde ein Einwurf nahe der Mittellinie in der 25. Minute nicht ordentlich zugestellt und Jonathan Kurkow tauchte freistehen vor Julian Floritz auf. Durch einen überlegten Abschluss ließ er unserem Schlussmann keine Abwehrchance. In Spielminute 30 der nächste Nackenschlag. Auch Andreas Neumeier musste verletzt den Platz verlassen. Jedoch versuchten unsere Kicker dagegenzuhalten. Florian Wörle spielte Matthias Lotter im Strafraum frei und dieser konnte zum vermeintlichen 1:1 einschieben. Jedoch stand Florian Wörle hauchdünn im Abseits. Die schnellen Gegenangriffe der Uttinger stellten unserer Männer jedoch weiterhin vor Probleme. So wurde in der 40. Spielminute Jonathan Kurkow im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Manuel Eichberger in der 41. Spielminute. Hier war Julian Floritz sogar noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte diesen aber nicht mehr entscheidet abwehren.

In der Halbzeit wurde versucht durch einen Systemwechsel und frischen Personal nochmal ins Spiel zurück-zukommen und den Gegner unter Druck zu setzen. Jedoch spiegelten sich auch in Halbzeit zwei dieselben Probleme wieder. Teilweise konnten die Uttinger nur noch durch Fouls gestoppt werden. So ergab sich die ein oder andere gefährliche Freistoßsituation für die Heimmannschaft. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Rückstand auch höher ausfallen können. In der 65. ließ der ansonsten über die komplette Saison fehlerfrei spielende Torwart Julian Floritz einen Ball fallen, den Florian Beulecke zum 3:0 verwandelte. Durch einen Freistoß von Christoph Enzmann und einen Schuss aus 20 Metern durch Benedikt Multerer konnten die Peitinger wenigstens noch ein wenig für Gefahr sorgen. Jedoch wirkten unsere Jungs über die komplette Spielzeit ein wenig verunsichert und gehemmt.

Als nach dem Spiel auch noch die Tabellenführung abgegeben werden musste, war die Stimmung  demensprechend. Jetzt heißt es die Köpfe aufzurichten und auf das nächste Heimspiel gegen unseren Nachbarn aus Altenstadt zu blicken. Mit Zusammenhalt und einer geschlossenen Mannschaftsleistung werden wir versuchen wieder in die Spur zu finden. Den verletzten Spielern wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung und hoffen sie so schnell wie möglich wieder auf den Platz begrüßen zu dürfen.

 

Bericht von Michael Horner