Bittere Niederlage in Weilheim

von | Nov 2, 2016 | D1-Jugend | 0 Kommentare

Bittere Niederlage in Weilheim

TSV 1847 Weilheim – TSV Peiting  (2:1)
0:1 Enrico Hemmel (35.)
1:1 Felipe Ulrich (39.)
2:1 Tobias Hilser (49.)

Aufstellung: Niklas Greil, Tim Enzmann,  Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Gregor Gutmann, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Zacharias Gschrei, Gregor Gutmann

Nachdem doch sehr überraschenden 5:0 Heimsieg gegen den Tabellenführer Peißenberg wollte man in Weilheim unbedingt nachlegen. Weiterhin verzichten musste man verletzungsbedingt auf Felix Egger und Simon Oswald. Von Beginn an entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie in der beide Seiten einige gute Torchancen sich erarbeiteten. Wir hatten mehrmals die Führung auf den Fuß doch entweder man scheiterte an der vielbeinigen Abwehr, so wie in der 17. Spielminute als die Hausherren zweimal für den bereits geschlagenen Torwart auf der Linie retteten , oder man war im Abschluss zu wenig Zielstrebig. Der TSV Weilheim hatte auch mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen aber Torwart Niklas Greil zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite und so blieb es bis zur Halbzeit bei einem torlosen Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel stellten wir um. Einen Tick offensiver um so den Gegner noch mehr unter Druck zu setzen. Der Plan schien aufzugehen da in der 35. Minute Enrico Hemmel im Nachschuss zur vielumjubelten 1:0 Führung traf. Das wir an diesem Tage leider nicht zu unserem gewohnt sicheren Passspiel kamen lag sicherlich nicht nur am Platz, der war nicht gerade in guten Zustand, sondern hauptsächlich an der Tatsache dass ungewöhnlich viele Fehlpässe produziert wurden und die Entschlossenheit in den Zweikämpfen fehlte. So passierte es das die Weilheimer zuerst zum Ausgleich trafen und kurze Zeit später sogar den 2:1 Siegtreffer erzielten. Man versuchte in den letzten Minuten nochmal alles, doch richtig zwingendes sprang dabei nicht heraus. So blieb es bei einer bitteren Niederlage die sicherlich vermeidbar gewesen wäre doch auf Grund der guten Chancen der Weilheimer auch nicht unverdient war. Da wir diese Woche  Spielfrei sind haben wir zwei Wochen Zeit uns auf das nächste Spiel vorzubereiten um dann wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren.