Pflichtsieg gegen Tabellenletzten aus Starnberg

von | Nov 1, 2016 | B-Jugend | 0 Kommentare

Pflichtsieg gegen Tabellenletzten aus Starnberg

TSV Peiting – FT Starnberg 09 6:0 (3:0)
1:0 Christoph Enzmann (5.)
2:0 Nico Herbst (6.)
3:0 Christoph Eberle (30.)
4:0 Christoph Enzmann (50.)
5:0 Johannes Rohrmoser (62.)
6:0 Christoph Eberle (69.)

Aufstellung: Sebastian Stieler — Johannes Rohrmoser, Taulant Dedushaj, Stefan Neumeier, Quirin Werner — Jonas Zurl, Christoph Eberle, Maxi Lory (41. Nico Herbst), Ludger Manow (41. Oliver Mayr) — Nico Herbst (41. Niklas Seiler), Christoph Enzmann —
Ersatzspieler: Korbinian Heiland

Peiting | Nach dem Remis gegen Penzberg wollte man am 7. Spieltag gegen den Tabellenletzten den zweiten Dreier einfahren. Man war sich vor dem Spiel bewusst, dass ein Sieg Pflicht ist, um sich aus der zurzeit unkomfortablen Tabellensituation zu lösen, obwohl einige (6!!) Spieler verletzungsbedingt oder aus anderen Gründen fehlten.

Unsere Mannschaft setzte die Gäste aus Starnberg von Anfang an unter Druck und belohnte sich schon früh nach schönem Zuspiel von Christoph Eberle auf Christoph Enzmann, der den Torwart umläuft und in der fünften Minute zum 1:0 einnetzt. Kurz darauf, nach ebenso schöner Passkombination musste Nico Herbst nur noch den Ball über die Linie drücken und erzielte das verdiente 2:0 in der sechsten Spielminute. Anschließend ließ unsere Mannschaften einige Chancen liegen, bevor sie in der 30. Minute nach einem Freistoß durch Kopfballtor von “Riese” Christoph Eberle auf 3:0 erhöhen konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fand unsere Mannschaft erst schwer wieder in die Partie und verpasste es, die wenigen Chancen, die man sich herausspielte zu nutzen. Erst in der 50. Minute gelang es Kapitän Christoph Enzmann durch einen schönen Flachschuss, nach einem schnell ausgeführten Freistoß, ins kurze Eck auf 4:0 zu erhöhen. Nach dem 4:0 taten wir uns erheblich leichter und erhöhten erneut den Druck auf die Starnberger Defensive. Nach Querschläger des Starnberger Abwehrspielers und gutem Nachsetzten fiel der Ball genau vor die Füße von Hannes Rohrmoser, welcher die Chance eiskalt ausnutzte und zum 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte  Christoph Eberle, der nach Steilpass von Christoph Enzmann allein auf den gegnerischen Keeper zulief und sicher zum 6:0 einnetzte, was auch gleichzeitig der Endstand war. Das Fazit des Spiels: Wichtige drei Punkte, aber noch deutlich Luft nach oben, was die Chancenausbeute angeht.

Am nächsten Sonntag geht es auswärts gegen den Tabellenzweiten aus Holzkirchen, gegen wen man durchaus Punkte einfahren kann und zuversichtlich entgegensieht, da Stammpersonal wie Fabian Hoffmann nach langer Verletzung und Jonas Fiedler wieder einsatzbereit sein werden.

– Christoph Eberle –