Peiting klettert an die Tabellenspitze

von | Sep 13, 2021 | 1. Mannschaft | 0 Kommentare

Peiting klettert an die Tabellenspitze

TSV Peiting – SC Oberweikertshofen II 2:1 (1:1)
1:0 Matthias Lotter (1.)
1:1 Christoph Hainzinger (10.)
2:1 Matthias Lotter (54.)

Aufstellung: Julian Floritz – Alexander Karbach, Daniel Slowiok (46. Maximilian Streller), Florian Meier, Tobias Hindelang (69. Lukas Wolf) – Michael Horner, Jonas Zurl (46. Nicola Haser), Christoph Enzmann – Florian Wörle (52. Christoph Hertl), Matthias Lotter (79. Andreas Neumeier), Benedikt
Multerer (79. Jonas Zurl)

Peiting I Nachdem bei den vorangegangenen Saisonspielen immer ein Unentschieden auf einen knappen Sieg folgte, wollte man diese Serie beim Nachholspiel zuhause gegen Oberweikertshofen brechen und den zweiten Sieg in Folge holen. Erschwert wurde dieses Vorhaben dadurch, dass mit Stefan Pakleppa und Thomas Salzmann zwei weitere Innenverteidiger ausfielen.

Nach dem Anstoß liefen die Peitinger die Oberweikertshofner so an, dass sie bis ganz nach hinten über den Torwart spielen mussten, der sich etwas zu lange Zeit ließ, bis er sich dazu entschied den Ball von hinten herauszuschlagen, sodass er den heranstürmenden Matthias Lotter anschoss. Dieser verwandelte nach nur 25 Sekunden zum 1:0. Wenige Minuten Später glichen die Oberweikertshofner zum 1:1 durch einen Schuss aus 16 Metern ins rechte Kreuzeck aus. Anschließend war man selbst wieder am Drücker und Benedikt Multerer ließ den Ball gleich zweimal innerhalb von 5 Minuten im Netz zappeln. Leider zählte keiner der beiden Treffer, da diese aus einer Abseitsstellung heraus erzielt wurden.
In der zweiten Hälfte der Partie wollte man gleich wieder volle Dominanz auf dem Platz zeigen und ein weiteres Tor erzielen. Nach zahllosen Versuchen, die immer am letzten Pass scheiterten steckte Christoph Enzmann in der 54. Minute den Ball aus dem Halbfeld auf Matthias Lotter durch, der alleine auf den gegnerischen Keeper zulief und eiskalt zum 2:1 abschloss. Daraufhin versuchten die Gäste zunehmend mit langen Bällen in Richtung Peitinger Kasten zu kommen. Anstatt selbst weiter Fußball zu spielen ließ man sich dazu verleiten es den Gegnern gleich zu tun. In der 94. Minute wurde es noch einmal richtig gefährlich, als ein Oberweikertshofner Stürmer zwischen Peitinger Elferpunkt und Sechzehner frei zum Abschluss kam. Diesen Schuss konnte TSV Schlussmann Julian Floritz gerade noch Parieren und somit das 2:1 festhalten.

Nach diesem Sieg haben die TSV Kicker vorübergehend den 1. Tabellenplatz erreicht. Diesen gilt es im nächsten Spiel mit einem weiteren Sieg in Altenstadt am Sonntag zu verteidigen.

Bericht von Julian Floritz