Spiel gedreht – mit Sieg in die Winterpause

von | Nov 23, 2016 | B-Mädels | 0 Kommentare

Spiel gedreht – mit Sieg in die Winterpause

TSV Peiting – JFG Hofoldinger Forst 2:1 (0:1)

0:1 (7.)
1:1 (61.) Eva Maier
2:1 (76.) Eva Maier

Aufstellung: Jenny Kreuzburg, Johanna Seidel, Hannah Trainer, Madlen Schweiger, Franziska Zeller, Marlene Stickl (C), Eva Maier, Anna-Lena Leddermann, Fiona Leinauer, Julia Henschke, Sina Holze. Anna-Lena Schweiger, Hanna Lindauer.

Peiting |mit einem verdienten Sieg nach guter Leistung verabschieden sich Peitings B-Mädels in die Winterpause. Obwohl einige Spielerinnen verletzungsbedingt oder aus schlulischen/beruflichen Gründen nicht dabei sein konnten haben alle die dabei waren umso entschlossener um die Punkte gekämpft.
Der punktgleiche Tabellennachbar, die JFG Hofoldinger Forst, war bei naßkaltem Sauwetter auf dem heimischen TSV Platz zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, Fehler wurden auf beiden Seiten gemacht, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.
Durch eine kleine Unachtsamkeit gelang den gegnerischen Mädels dann bereits in der 7. Minute der Führungstreffer – Jenny Kreuzburg, die Timea Budinska im Tor vertreten musste, konnte nichts dran ändern, der Ball landete unhaltbar im Netz.
Die heimischen Mädels blieben am Ball, Chancen gab es auf beiden Seiten, doch weder hüben noch drüben brachten die jeweiligen Stürmerinnen das Runde ins Eckige..

Nach der Pause kam Peiting deutlich besser ins Spiel und ließ in der eigenen Hälfte nichts mehr zu, kam besser übers Mittelfeld nach vorne und dann endlich, nach einer Stunde wurde man belohnt. Eva Maier setzte den Ball mit einem satten und plazierten Schuss aus der „zweiten Reihe“ gekonnt ins Tor. Auch wenn die gegnerische Torhüterin dabei keine glückliche Figur machte, der Treffer verdient und sehr erfreulich. Peiting stürmte weiter, kam zu guten Möglichkeiten und eine Viertelstunde später bewies erneut Eva Maier übersicht und Schusskraft – sie zog aus gut 20 Metern ab und beschloss mit ihrem zweiten Treffer den Sieg für Peiting.
Natürlich war die Freude im Lager der Mädels groß, man hatte nicht nur gewonnen, sondern endlich war es auch mal geglückt nach frühem Rückstand dran zu bleiben und ein Spiel verdient zu drehen.

Die Vorrunde ist nun unter Dach und Fach, wir überwintern auf einem guten sechsten Platz von 11 im Mittelfeld der Tabelle.