Rückrunde mit “Dreier” eingeläutet

von | Mrz 19, 2017 | B-Mädels | 0 Kommentare

Rückrunde mit “Dreier” eingeläutet

TSV Peiting – TSV 1926 Königsdorf 2:0 (1:0)

1:0 (5.) Maresa Kalischko
2:0 (70.) Sina Holze

Aufstellung: Jenny Kreuzburg, Madlen Schweiger, Johanna Seidel, Eva Maier, Elisabeth Unhoch, Franziska Zeller, Marlene Stickl (C), Anna-Lena Leddermann, Sina Holze, Julia Henschke, Maresa Kalischko. Fiona Leinauer, Hanna Lindauer.

Peiting | Bei nasskaltem Sauwetter empfingen die B-Mädels im Stadion zum ersten Rückrundenspiel den TSV 1926 Königsdorf.
Kein Einsehen zeigte Petrus und bedachte alle Beteiligten über die gesamte Zeit mit Regen und eisigen Windböen.
Die B trotzte Wetter und Gegner und schon in der 5. Spielminute gelang Maresa Kalischko der Führungstreffer. Vorangegangen war ein nahezu perfektes Zuspiel von Marlene Stickl  in die Tiefe, Maresa nutzte ihre Schnelligkeit, zog allein auf den Torwart zu und schloss souverän ab.
Auf einen weiteren Treffer musste man lange warten, Chancen gab es einige wirklich gute, aber man scheiterte knapp an Latte oder gegnerischem Torhüter. Zwar war Peiting in der Summe die bessere Mannschaft, doch über Teile des Spiels tat man sich schwer gegen die engagiert aufspielenden und bis zum Schluss kämpfenden Mädels aus Königsdorf.
Erst in der zweiten Hälfte, zehn Minuten vor dem Ende des Spiels konnte Sina Holze dann auf ein sicheres 2:0 erhöhen.  Franzi Zeller bediente sie nach einer Balleroberung im Mittelfeld mit einem Zuckerpass über rechts und Sina spielte den Gegner aus und eilte der Abwehr davon. Den Ball brachte sie dann unhaltbar im Tor unter.
Zwar „bettelte“ man die letzten paar Minuten vor dem eigenen Tor fast noch um den Anschlusstreffer doch so kam Jenny Kreuzburg, die für Timea Budinska im Tor eingesprungen war noch dazu, ihr Können unter Beweis zu stellen und mit einer Parade den Kasten der Peitinger Mädels sauber zu halten. Kurz drauf war das Spiel dann zuende und der geglückte Start in die Rückrunde mit drei Punkten unter Dach und Fach.

Nächsten Samstag beim Tabellendritten in Lenggries darf man allerdings schon noch eine Schippe drauflegen um ein positives Ergebnis und eventuell einen Punkt mit nach Hause zu bringen.