Von Sieg zu Sieg

von | Apr 30, 2019 | B-Jugend | 0 Kommentare

Von Sieg zu Sieg

TSV 1882 Landsberg – TSV Peiting  1:6 (1:3)

Torschützen: Tobias Kuhn (20 Min.), Tobias Kirchbichler (38 Min.), Berkay Akkoyun (40 Min. + 71 Min.), Tobias Kuhn (72 Min.), Argjend Dedusevic (79 Min.)

Eingesetze Spieler: Marcel Pätzold, Sebastian Stieler, Maxi Heiß, Tobi Kirchbichler, Christoph Schratt, Tobias Kuhn, Argjend Desusevic,  Jonas Hübner, Moritz Heberle, Martin Helzel, Berkay Akkoyun, Korbinian Thoma, Raphael Weiß,

Landsberg | Die B-Junioren vom FA Peiting maschieren weiterhin ungeschlagen durch die Saison. Nachdem man im Hinspiel noch richtig Probleme mit dem Gegner hatte und nur glücklich 1:0 gewann, zeigte man im Rückspiel was man in der laufenden Saison nun gelernt hat.

Die komplette Mannschaft spielte von Anfang an sehr konzentriert und man hatte den Gegner sehr gut im Griff. Landsberg kam nur sehr selten über die Mittellinie und agierte vorwiegend mit langen Bällen, die aber von der Abwehr um Maxi Heiß, Sebastian Bertl, Christoph Schratt und Raphael Weiß immer wieder abgefangen wurden. Wenn dann mal was auf das Tor war parierte Torwart Marcel Pätzold wie immer sehr sicher. Die ersten rausgespielten Chancen wurden leider nicht verwertet und dann geriet man doch in der 10 Min. unerwartet in Rückstand. Ein weiterer langer Ball bereitete Probleme und so gelang dem Gegner das glückliche 1:0.

Nun hatte man eine Schwächephase und spielte nicht mehr so kontrolliert wie vorher. In der 20 Min. war es dann Tobi Kuhn, der einen Freistoß unhaltbar und sehenswert direkt verwandelte. Das war dann auch der Start für die Mannschaft um richtig Gas zu geben.

In der 38 Min. konnte dann Tobi Kirchbichler nach einem Getummel den Ball zum 1:2 einschießen. Schon 2 Minuten später traf dann Berkay Akkuyon zum 1:3 Pausenstand.

Nach dem Wechsel war die Gegenwehr von Landsberg gebrochen und man agierte die gesamte 2te Halbzeit total überlegen. Es wurde richtig guter Fussball gespielt und man kam immer wieder durch schnelle Kombinationen gefährlich vors Tor des Gegners. Einige sehr gute Chancen wurden aber leider vergeben und so dauerte es bis zur 71 Min. um das 1:4 zu erzielen. Hierbei wurde Berkay Akkuyon mustergültig von Tobi Kuhn freigespielt und er verwandelte dann souverän. Dieser Treffer gibt nun Hoffnung das Berkay das in Zukunft zur Freude des Trainers weiterhin so macht.

Das 1:5 besorgte dann wiederrum Tobi Kuhn. Es war der bereits 31 Treffer von Tobi in den Punktspielen. Eine tolle Leistung die zeigt, dass es doch noch den echten Mittelstürmer gibt.

Den Abschluss besorgte dann Argjend Dedusevic. Nachdem er den Trainer genervt hatte und unbedingt nochmal die letzten 5 Minuten aufs Feld wollte, erfüllte er sich seinen Traum und erzielte den Endstand zum 1:6. Diesem Treffer ging eine Traumkombination voraus. Tobi Kirchbichler hinterlief endlich mal über außen die Abwehr von Landsberg und erhielt den Ball von Tobi Kuhn. Sein präziser flache Ball in den Strafraum wurde dann von Argjend über die Linie gedrückt.

Der gesamten Mannschaft (also auch alle Spieler die nicht namentlich aufgeführt sind) gebührt ein dickes Lob für diese konzentrierte und überlegene Leistung. Jungs macht weiter so. Im Gegensatz zur 1 und 2 Bundesliga dürfte die Meisterschaft dann bald klar sein.