Fußballjahr 2019 startet mit einem Sieg im Nachholspiel!

von | Mrz 20, 2019 | A-Jugend | 0 Kommentare

Fußballjahr 2019 startet mit einem Sieg im Nachholspiel!

(SG) SC Pöcking-Phfn. – TSV Peiting 2:4 (1:3)
0:1 Jonas Zurl (30.)
0:2 Christoph Enzmann (32.)
1:2 Ben Thiele (37.)
1:3 Ludger Manow (42.)
1:4 Christoph Enzmann (49.)
2:4 Paul Röcken (51.)

Aufstellung: Julian Floritz – Niklas Seiler, Tobias Strommer, Sebastian Bertl, Quirin Werner – Moritz Heberle (58. Maxi Heiß), Jonas Zurl (63. Tobias Kuhn) – Michael Floritz, Christoph Enzmann, Johannes Rohrmoser (63. Tobias Kichbichler) Ludger Manow

Pöcking | Im ersten Punktspiel im neuen Jahr wollte man an die Leistung aus der Vorrunde anknüpfen und aus Pöcking drei wichtige Punkte mitnehmen. Verzichten musste man dabei auf Stefan Neumeier, Jonas Fiedler und Nico Herbst.

In der ersten halben Stunde entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem es keine der beiden Mannschaften schaffte gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Erst in der 30. Minute kam die Peitinger Mannschaft in eine gute Schussposition, die Jonas Zurl gleich zur Führung nutzte, wobei sein Schuss noch etwas glücklich von einem Gegenspieler ins eigene Tor abgefälscht wurde. Nach dem Führungstreffer kam die Mannschaft besser ins Spiel und legte folgerichtig kurz darauf, per sicher verwandelten Elfmeter durch den Kapitän Christoph Enzmann, das zweite Tor nach. Doch nachdem unsere Abwehr den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum klären konnte, erzielte Pöcking mit einem guten Distanzschuss den Anschlusstreffer. Noch vor der Pause schaffte es aber unser Stürmer Ludger Manow, nach schönem Zuspiel von Christoph Enzmann, den alten Abstand wiederherzustellen.

Mit einer beruhigenden 3:1-Führung ging es also in die Halbzeit. Diese Führung baute Christoph Enzmann kurz nach Wiederanpfiff mit seinem zweiten Tor im Spiel, zur scheinbaren Vorentscheidung, weiter aus. Nach einem Ballverlust in der Abwehr aus dem das zweite Pöckinger Tor resultierte drohte das Spiel aber noch einmal zu kippen. Doch die Mannschaft ließ sich nicht durch den Gegentreffer verunsichern und den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen und hatte ihrerseits noch mehrere Möglichkeiten, durch Konter, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der es unserer Mannschaft ermöglicht auf Schlagdistanz zum Tabellenersten JFG Grünbachtal zu bleiben. Somit ist man fünf Punkte hinter Platz 1, mit einem Spiel weniger und hat das direkte Duell daheim gegen den Ersten.

 

Quirin Werner