Dreifacher Maleki beschert Peiting zweiten Sieg in Folge

von | Mai 2, 2019 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Dreifacher Maleki beschert Peiting zweiten Sieg in Folge

TSV Peiting 2 – SV Raisting 2 3:0 (1:0)
1:0 Safiulla Maleki (24.) FE
2:0 Safiulla Maleki (60.) FE
3:0 Safiulla Maleki (68.)

Aufstellung: Julian Floritz – Martin Pakleppa, Stefan Pakleppa, Laurin Hoinka, Daniel Slowiok – Benedikt Mergler, Fabian Melzer, Michael Horner (82. Michael Kratz), Martin Schauer (60. Julian Weninger) – Safiulla Maleki (74. Johannes Sänger), Korbinian Kechele Ersatzspieler: Matthias Schweizer

Peiting | Nach dem ersten Sieg im neuen Jahr gegen Hohenpeißenberg eine Woche zuvor wollte die Mannschaft das neu gewonnene Selbstvertrauen nutzen um sich mit einem weiteren Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten etwas Luft zu den Relegationsplätzen zu verschaffen.
Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab. Nach einem Foul (wohl eher außerhalb des Sechzehners) an Korbinian Kechele bekam Peiting einen Elfmeter zugesprochen den Safiulla Maleki souverän zum 1:0 verwandelte. Die einzige Chance der Gäste in Durchgang 1 resultierte aus einem Freistoß den A-Jugend Torwart Julian Floritz allerdings parieren konnte. Ansonsten ließ man nichts zu und somit ging es mit einem Halbzeitstand von 1:0 in die Kabine.
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit trat die Mannschaft zunächst etwas unkonzentriert auf. Einen guten Angriff über die linke Seite konnte Spielertrainer Fabian Melzer allerdings nicht in ein Tor umwandeln, da er am Torhüter der Gäste scheiterte. In der 60. Minute wurde Martin Schauer vom gegnerischen Torhüter im Sechzehner von den Beinen geholt und den fälligen Elfmeter verwandelte Safiulla Maleki wieder souverän zur 2:0-Führung. Nach einer schönen Kombination fiel das 3:0 als Kapitän Martin Pakleppa Safiulla Maleki bediente und dieser den Ball für seinen Hattrick im Tor unterbringen konnte. Die beste Chance der Gäste in der zweiten Halbzeit hatte Maximilian Stöckl, dessen Seitfallzieher allerdings von einem eigenen Mann geblockt wurde.

Ein Dank geht noch an unseren A-Jugend Torwart Julian Floritz der sich bereit erklärt hat trotz anstehender Abitur-Prüfungen für unsere verhinderten Torhüter einzuspringen. In den nächsten Wochen gilt es die ansteigende Formkurve zu bestätigen und sich weiter von den Relegationsplätzen abzusetzen.

Bericht von Stefan Pakleppa