Erfolgreicher Rückrundenauftakt

von | Apr 2, 2022 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

Erfolgreicher Rückrundenauftakt

TSV Peiting – TSV Hohenpeißenberg 4:0 (3:0)
1:0 Martin Pakleppa (6.)
2:0 Benedikt Multerer (11.)
3:0 Benedikt Multerer (37.)
4:0 Safiulla Maleki (49.)

Aufstellung: Sebastian Bertl, Tobias Strommer, Lukas Wolf (34. Johannes Sänger), Andreas Knauer, Alexander Karbach (70. Lukas Würzle), Martin Pakleppa, Christoph Schratt (66. Argjend Dedusevic), Safiulla Maleki (49. Max Multerer), Christoph Eberle, Benedikt Multerer (46. Tobias Kuhn)

Peiting | Zum Rückrundenauftakt gastierte der TSV Hohenpeißenberg bei uns in Birkenried. Das Team um Thomas Fischer wollte gleich beim ersten Spiel einen Sieg einfahren und somit die drei Punkte auf das Konto schreiben.

Die FA startete mit hohem Druck in der Hohenpeißenberger Hälfte, welcher sich schon früh bezahlt machen sollte. In der 6. Minute gelangte nach einer Balleroberung schon der Führungstreffer durch Martin Pakleppa. Die Hintermannschaft der Gäste lies an diesem Tag zu wünschen übrig und somit konnte Benedikt Multerer in der 11. Minute mit seiner Schnelligkeit die Abwehr überlaufen und somit das zweite Tor erzielen. Außer lange Bälle zu verteidigen, hatte die Peitinger Abwehr nicht viel zu tun. In der 37. Minute verwandelte erneut Benedikt Multerer seinen zuvor herausgeholten Strafstoß souverän.

Nach der Halbzeit konnte die FA, sehr zu Freuden von Thomas Fischer, ein einstudiertes Tor erzielen. Der eingewechselte Tobias Kuhn warf den Ball bei einem Einwurf Richtung Elfmeterpunkt, Andreas Knauer  verlängerte und Safiulla Maleki verwandelte den Ball zum 4:0. Dieser musste anschließend wegen eines Krampfes ausgewechselt werden. Das Spiel nahm einen ruhigen weiteren Verlauf und die Reserve brachte  infolge die Führung nach Hause.

Am nächsten Spieltag fährt die FA Peiting 2 nach Fuchstal, wo man den nächsten wichtigen Dreier einfahren möchte, um weiter im Mittelfeld nach oben zu klettern und somit die untere Hälfte der Tabelle hinter sich zu lassen.

 

Bericht von Lukas Wolf