3 Wichtige Punkte zum Klassenerhalt

von | Apr 27, 2022 | 2. Mannschaft | 0 Kommentare

3 Wichtige Punkte zum Klassenerhalt

TSV Peiting 2 –  FC Weil   2:1  (1:0)    
Aufstellung: Sebastian Bertl, Tobias Strommer, Fabian Melzer, Lukas Wolf, Martin Pakleppa, Christoph Eberle, Korbinian Kechele, Argjend Dedusevic, Christoph Schratt, Andreas Knauer, Martin Schauer, ( 25. Tobias Kuhn, 46. Johannes Sänger, 83. Matthias Schweizer, 83. Lukas Würzle ) Ersatz: Johannes Rohrmoser, Tobias Buberl
Peiting | Bei bewölkten Wetter empfing der TSV Peiting 2, am letzten Samstag, den FC Weil in Birkenriedstadion. Im Hinspiel konnte man den Absteiger aus der Kreisliga mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung 3:2 ( 3:0 ) bezwingen und auch dieses mal wusste man das es nur über die Einstellung ging.
Dank eines größeren Kaders als zuletzt gegen Igling ging man die Partie selbstbewusst an. Der Matchplan war klar wie im Hinspiel, tief stehen und immer wieder gezielt auf Konter setzen. Wie in Weil ging der Plan hervorragend auf, Weil hatte mehr Ballbesitz wusste aber damit in der ersten Halbzeit nichts anzufangen, außer einem Torschuss aus der zweiten Reihe, welcher aber sehr gut von Sebastian Bertl zur Seite entschärft worden war nichts zu sehen. Die Reserve der Fa Peiting hingegen erspielte sich auch durch das Selbstvertrauen der ersten 3 Spiele ( 7 Punkte ) viele Torchancen. Tobias Strommer Distanzschuss ans Lattenkreuz, Martin Schauer freistehender Kopfball nach Flanken knapp neben das Tor, Alleigang von Tobias Kuhn knapp daneben oder wiederum Martin Schauer aus 10m freistehend vor dem leeren Tor waren nur einige von vielen ungenutzten Chancen. In der 38. min gelang es dann aber doch den Ball über die Linie zu bringen, nach flacher Hereingabe von Korbinian Kechele musste Martin Schauer nur noch den Fuß hin heben. So ging es mit nur einem 1:0 in die Halbzeit.
In der 2 Halbzeit war klar das ein anderes Gesicht von Weil kommen musste, doch die erste Angriffswelle war schnell gebrochen nachdem Korbinian Kechele nach Flanke von Tobias Kuhn in der 52. Minute auf 2:0 stellte. Anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin, Peiting stand tief und Weil konnte nichts mit dem Ballbesitz anfangen. In der 81. Minute machte es die FaP II aber nochmal spannend, bei einer Kurz ausgeführten Ecke herrschte kurze Unordnung im 16ner und Weil kam noch zum Anschlusstreffer. Am Ende liesen die Jungs von Thomas Fischer aber nichts mehr anbrennen und behielten die 3 Punkte in Peiting.
Fazit: Peiting gewinnt verdient gegen Weil, auch wenn man es durch zahlreiche ausgelassener Torchancen in ersten Durchgang am Ende nochmal spannend machte.
Vorschau: Am 27.04 kommt es zum Nachholspiel gegen den Sv Fuchstal ( Spielbeginn 18:15 )
Bericht von Martin Schauer